© Chris Jackson/Getty Images

Stars
08/12/2020

Heimlicher Umzug: In dieser Luxus-Gegend sollen Meghan und Harry eine Villa gekauft haben

Seit ihrem Umzug in die USA wohnten Meghan und Harry zur Miete. Nun sollen sie sich still und heimlich ein eigenes Haus gekauft haben und bereits seit Juli darin wohnen.

von Elisabeth Spitzer

Sollen Meghan und Harry etwa schon wieder still und heimlich umgezogen sein? Seit die beiden im März dieses Jahres dem britischen Königshaus den Rücken gekehrt haben, hat das Ehepaar zusammen mit Sohn Archie bereits in Vancouver, Kanada, und Los Angeles gelebt – wo Meghan und Harry seitdem offiziell in einem 18-Millionen-Luxus-Anwesen zur Miete wohnen.

Schon seit Juli im neuen Heim?

Unter dem Medienradar sollen sich die Sussexes jedoch nach einer eigenen Immobilie umgesehen haben und fündig geworden sein. Wie unter anderem das People-Magazin und Page Six berichten, sollen Meghan und Harry ein Haus in Santa Barbara gekauft haben, das sie angeblich bereits seit Juli bewohnen.

Zwischen 8 und 14,7 Millionen britischen Pfund (ca. 8,85 bis 16,24 Mio. Euro) soll das neue Anwesen laut Daily Mail gekostet haben. Prinz Charles soll dem Paar beim Kauf des Hauses finanziell unter die Arme gegriffen haben.

Santa Barbara gilt als Hauptstadt der "American Riviera". Die Stadt an der Küste Kaliforniens gilt als eine der teuersten Wohngegenden. In der bei Promis beliebten Stadt besitzen unter anderem Meghans Freundin Talkshow-Queen Oprah Winfrey und Ellen DeGeneres Anwesen. Im Osten der Stadt liegt Montecito, ein Bezirk, der zu den reichsten in den USA gehört. Hier soll Meghan erst vor Kurzem ihren 39. Geburtstag gefeiert haben.

Insidern zufolge sollen Meghan und Harry aber schon längst ein eigenes Haus in der exklusiven Küstenstadt besitzen. "Harry und Meghan leben bereits seit Juli still und heimlich in ihrem eigenen Haus in Santa Barbara", behauptet eine Page Six-Quelle. Selbiges berichtet People, in Berufung auf einen namentlich nicht genannten Insider. "Sie sind weder bei Oprah noch sonst wem zu Gast. Hier wollen sie nach ihrer Abreise aus Großbritannien ihr zukünftiges Leben verbringen", heißt es.

Es sei das erste Haus, das Meghan und Harry tatsächlich selbst gekauft und besitzen würden. "Das ist eine besondere Zeit für sie als Paar und als Familie. In den sechs Wochen, seit sie eingezogen sind, haben sie komplette Privatsphäre genossen", zitiert Page Six seine Quelle.

"Hier wollen sie Archie großziehen", behauptet einer der Insider. "Sie hoffen, dass sie ein so normales Leben, wie möglich führen können."

Meghan und Harry würden an Santa Barbara die Ruhe schätzen und die Privatsphäre, die prominenten Bewohnern hier ermöglicht wird. "Sie haben sich seit ihrem Umzug in der stillen Abgeschiedenheit der Gemeinde sesshaft gemacht", heißt es. Das Paar hoffe, dass man sein Recht auf Privatsphäre respektieren wird - "ihren Nachbarn und ihrer eigenen Familie zuliebe."

Bestätigt wurde der heimliche Umzug des Paares bisher nicht. Verwundern würde der Ortswechsel jedoch nicht. Auf ihrem Anwesen in Los Angeles hatten sich Meghan und Harry aber zunehmend von Paparazzi belästigt gefühlt und zuletzt sogar Klage eingereicht, als Fotografen unter anderem mit Drohnen ihren einjährigen Sohn Archie im Garten abgelichtet hatten.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.