© EPA/Phill Magakoe / POOL

Stars
07/26/2021

Fürstin Charlène meldet sich auf Instagram: Botschaft an Albert?

Fürstin Charlène befindet sich immer noch in Südafrika. Auf Instagram hat sie nun wieder ein seltenes Lebenszeichen von sich gegeben.

Fürstin Charlène und ihr Mann Albert II. von Monaco durchleben derzeit eine "herausfordernde Zeit" - wie Charlène vor Kurzem in einem Interview gestand. Die letzten Monate musste die ehemalige Profischwimmerin ohne ihren Mann und ohne ihre gemeinsamen Kinder Jaques und Gabriella in Südafrika verbringen. Grund für die räumliche Trennung sind offiziellen Angaben zufolge gesundheitliche Probleme der Fürstin: Nachdem Gerüchte um eine mögliche Ehekrise oder gar bevorstehende Scheidung laut geworden, erklärte Charlène, dass eine Infektion ihre Heimreise erschwere, nachdem sie sich vor ihrer Reise einem Sinuslift und einer Knochentransplantation unterzogen hatte. Zuvor hatte der Palast bekannt gegeben, dass sich die zweifache Mutter mehreren Eingriffen unterziehen musste. 

Charlène teilt Video von Hochzeits-Song

Trennungsgerüchte dementierte Charlène, die am 1. Juli zum ersten Mal ihren Hochzeitstag ohne Albert verbracht hat, allerdings. Sie vermisse ihren Mann und ihre Kinder. Albert sei ihr in dieser schweren Zeit eine wichtige Stütze, betonte sie in einem Interview. Und auch das jüngste Instagram-Posting der 43-Jährigen wirkt wie eine Liebeserklärung an ihren Mann.

Sie teilte ein Video einer Sängerin, die offenbar das Hochzeitslied von Fürstin Charlène und Fürst Albert vorträgt. "Liebe Freundin Aloise, Danke, dass du dich an unser Hochzeitslied erinnerst", schrieb Charlène unter den Clip. Der Text des Liedes ist ausgesprochen rührend. So lautet unter anderem eine Zeile übersetzt: "Mein ganzes Herz gehört dir und sogar noch mehr, je weiter die Zeit verstreicht."

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Charlène und Albert hatten Anfang Juli ihren 10. Hochzeitstag gefeiert. Während die Fürstin in Südafrika weilte, blieb ihr Mann mit den Kindern in Monte Carlo. Gegenüber der südafrikanischen Website Channel 24 hatte sich Charlène beschwert: "Für mich war es sehr schwer, als mir meine Ärzte mitgeteilt haben, dass ich für meinen zehnten Hochzeitstag nicht nach Hause reisen kann."

Wann sie nach Monaco zurückkehren kann, ist bisher nicht bekannt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.