Emma Thompson beim "Extinction Rebellion" Protest in London, April 2019.

© APA/AFP/TOLGA AKMEN

Stars
09/26/2019

Emma Thompson: "Ich schäme mich so sehr, wir haben sie enttäuscht"

Die Schauspielerin setzt sich überzeugt für Umweltschutz ein. Reue ob der Situation treibt ihr Tränen in die Augen.

Dame Emma Thompson war schon immer eine glühende Aktivistin. Bereits während ihrer Schulzeit zeigte sie bei Anti-Atomwaffen-Protesten Einsatz und sammelte Geld für Greenpeace. Mit letzteren arbeitet sie bis heute eng zusammen.

Doch gegen die Umweltschützerin wurde (man erinnere sich kurz an Meghan und Harry) Kritik laut: Sie verhalte sich heuchlerisch, schließlich sei sie ständig mit dem Flugzeug unterwegs, beispielweise im April diesen Jahres, um die Umweltaktivisten "Extinction Rebellion" in London zu unterstützen. Stimmt, sagt Thompson, "ich war eine Heuchlerin. Aber ich fliege jetzt viel weniger. Versuche Jobs zu machen, bei denen ich nicht mit dem Flugzeug reisen muss und mich insgesamt bewusster zu verhalten."

Glühende Rede im Interview

Im Interview mit ITV zeigte sie sich nun nocheinmal tief berührt. "Ich habe mich so geschämt, dass wir sie (die kommenden Generationen, Anm.) so im Stich gelassen haben." Sie zieht mit Greta Thunberg gleich und fordert die Staats- und Regierungschefs der Welt auf, dem Beispiel junger Menschen zu folgen - sich den Tatsachen zu stellen und zu akzeptieren, dass wir uns jetzt mitten im Klimawandel befinden.

"Sie (Extinction Rebellion Mitglieder, Anm.) sind bereit, sich selbst in Gefahr zu bringen, ein Strafregister zu führen und ihre Eltern zu verärgern, in einer Zeit, die sie in der Schule oder an der Uni hätten genießen sollen. Und ich schäme mich so sehr, dass wir sie so enttäuscht haben, dass sie ihrer eigenen Zukunft den Rücken kehren. Aber die Regierung tut nichts und die einzige Möglichkeit ist, zu protestieren", erzählte Thompson mit Tränen in den Augen. Bei dem Londoner Protest versicherte sie: "Wenn ich sauber fliegen könnte, würde ich es tun."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.