© Getty Images / David M. Benett / Kontributor

Stars
08/28/2020

Der tragische Weg, auf dem Prinzessin Beatrice Königin werden könnte

Die Tochter von Prinz Andrew und Sarah Ferguson ist derzeit die neunte in der britischen Thronfolge.

Als im Juli die britische Queen-Enkelin Beatrice ihren Partner Edoardo Mapelli Mozzi heiratete, veröffentlichte der Palast Fotos vom Brautpaar, von Königin Elizabeth II. und deren Mann Prinz Philip - Beatrices Eltern fehlten. "Wo ist Papa?", fragte der Sunday Mirror. Der Grund: Andrews Verstrickungen in den Missbrauchs-Skandal um den verstorbenen Sexualstraftäter Jeffrey Epstein. Nach einem völlig missglückten Interview, mit dem er eigentlich seinen angeschlagenen Ruf wieder herstellen wollte, beschloss der Prinz, seine Aufgaben als Mitglied der Königlichen Familie vorerst ruhen zu lassen. Als Konsequenz gab der zweitälteste Sohn der Queen seine royalen Pflichten auf und zog sich zurück.

Königin Beatrice: Unwahrscheinlich aber möglich

Das Medieninteresse an Beatrice und ihrer Hochzeit blieb groß - auch wenn Andrew sich im Hintergrund hielt. Beatrice ist Schirmherrin zahlreicher Organisationen und hilft vor allem Menschen mit Lernproblemen, da bei ihr selbst eine Dyslexie (Lesestörung) diagnostiziert worden ist. Sie ist die ältere der beiden Töchter von Andrew und Sarah Ferguson (beide 60) und die neunte in der britischen Thronfolge. Dass sie selbst eines Tages den Thron besteigt, ist also sehr unwahrscheinlich. Theoretisch möglich wäre es allerdings - im Falle einer Verkettung mehrerer tragischer Umstände.

Um die Thronfolge nicht zu gefährden, reisen jene ranghohen Mitglieder der Königsfamilie traditionellerweise getrennt in Flugzeugen oder Helikoptern. Der Brauch soll im Falle eines Unfalls oder Absturzes das Überleben eines Thronfolgers sicherstellen. Diese Regelung wurde allerdings zu einer Zeit eingeführt, als Flugreisen weitaus gefährlicher waren als heute, zudem ist bekannt, dass Prinz William gemeinsam mit seiner Familie reist. Was jedoch passieren würde, wenn die Cambridges bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kämen, beantwortete kürzlich die britische Royal-Expertin und Journalistin Expertin Camilla Tominey, wie Daily Express berichtet.

Aktuell ist nämlich Prinz Charles der erste in der Thronfolge, gefolgt von seinem Sohn Prinz William und dessen Kindern George, Charlotte und Louis. An sechster Stelle steht schließlich Prinz Harry, nach ihm kommt Sohn Archie - dann Prinz Andrew und nach ihm Beatrice. Obwohl Harry Anfang April offiziell aus der ersten Reihe der Königsfamilie zurücktrat, um unabhängiger leben zu können, behielt er diesen Platz. Würde die gesamte Familie verunglücken, würde Harry die Krone von seinem Vater Prinz Charles erben.

Nach dem Megxit stelle sich aber die Frage, ob er das wirklich möchte."Meghan scheint ihre neu entdeckte Freiheit zu genießen, außerdem haben sie gerade ein Haus in Santa Barbara gekauft und beabsichtigen, Archie dort groß zu ziehen. Gäbe er seinen - und Archies Platz in der Nachfolge auf, würde er Andrew den Thron überlassen,", so Tominey über Harry. In Anbetracht der aktuellen Umstände, gilt ein "King Andrew" ebenfalls als sehr unwahrscheinlich. Verzichtet auch der in Ungnade gefallene Herzog von York auf den Thron, wäre Prinzessin Beatrice am Zug - und Königin des Vereinigten Königreichs Großbritannien.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.