© REUTERS/Mario Anzuoni

Stars
10/06/2020

Bruder von Chadwick Boseman erinnert sich an letztes Gespräch: "Einen Tag später verstarb er"

Der "Black Panther"-Star starb Ende August überraschen an Darmkrebs.

Mit seiner Hauptrolle als Königssohn T'Challa im Superheldenfilm "Black Panther" wurde er weltberühmt - und zu einer Identifikationsfigur des schwarzen Amerika. Ende August ist der US-amerikanische Schauspieler Chadwick Boseman mit nur 43 Jahren an Krebs gestorben.

Neben Bosemans Kollegen trauern auch seine Geschwister um ihn. Im Interview mit New York Times sprachen Kevin und Derrick Boseman nun über den früheren Erfolg ihres Bruder und seinen dramatischen Tod - auch das letzte Gespräch zwischen den Brüdern war ein Thema.

"Ich versuche, mich an Chad, und nicht an Chadwick zu erinnern. Es war einfach viel Chadwick in der Luft “, sagte Kevin Bosewick, der als als Tänzer, Schauspieler und Schriftsteller tätig ist, über die Zeit, in der der Ruhm seines Bruders auf dem Vormarsch war. "Du musst anfangen, diese Person mit der Welt zu teilen. Ich habe mich immer bemüht, ihn wie meinen Bruder zu behandeln."

Boseman: Bis zum Schluss vor der Kamera

Der 1976 in Anderson/South Carolina geborene Darsteller litt seit 2016 an Darmkrebs. Boseman sei ein "wahrer Kämpfer" gewesen, hieß es in einer Mitteilung seiner Familie nach seinem Tod. Er habe noch Filme gedreht, während er Operationen und Chemotherapie durchmachte.

Er sei einer der begabtesten Menschen gewesen, so sein Bruder Derrick, der als Pastor arbeitet, gegenüber New York Times. Einen Tag nachdem die Familie ein letztes Mal zum Gebet zusammenkam, starb er, erinnert er sich. Demnach habe sein Bruder gesagt, er müsse in dem Stadium, in dem er sich befinde, "aus dem Spiel genommen werden". Er habe Chadwick gefragt, was er damit meine, aber dann wurde ihm "klar, dass er müde war. Er war bereit zu gehen", so Derrick Boseman."Egal was er durchmachte, er sagte immer 'Halleluja'. Er hörte nie auf, es zu sagen", erzählt er weiter. "Ich habe mein Gebet dann von 'Gott heile ihn, Gott rette ihn' zu 'Gott, lass deinen Willen geschehen' geändert." Am nächsten Tag sei Chadwick Bosewick dann verstorben.

Rollen von mutigen schwarzen Galionsfiguren waren es, die Boseman hohen Respekt gerade auch bei Afroamerikanern einbrachten. So schrieb der zweifache Oscar-Preisträger Mahershala Ali auf Instagram zum Tod des Kollegen: "Danke für deine herausragende Arbeit, deinen beispielhaften Charakter und dein Vorangehen. Ich liebe dich, Bruder." Die weibliche Hauptdarstellerin in Quentin Tarantinos "Django Unchained", Kerry Washington, bezeichnete Boseman als "Kämpfer des Lichts" und - in Anspielung auf die "Black Panther"-Rolle - als "wahren König".

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.