© Jeff Kravitz/FilmMagic/Getty Images

Stars
10/17/2020

Pitt: Erster kleiner Sieg gegen Jolie vor Gericht laut Anwälten so gut wie gewiss

Brad Pitt geht gegen das alleinige Sorgerecht seiner Ex-Frau Angelina Jolie gerichtlich vor.

Hollywoodstar Brad Pitt hat guten Grund, sich auf Weihnachten zu freuen: Der Schauspieler soll die Hoffnung hegen, dass ihm seine Ex-Frau Angelina Jolie gestattet, die Kinder über die Weihnachtsfeiertage bei sich übernachten zu lassen. Und renommierte Scheidungsanwälte sind zuversichtlich, dass Pitts Gesuch stattgegeben wird.

Endlosstreit vor Gericht

Brad Pitt und Angelina Jolie streiten sich nach wie vor um das Sorgerecht für die gemeinsamen Kinder Maddox, Pax, Zahara, Shiloh sowie die Zwillinge Knox and Vivienne. Das alleinige Sorgerecht hat seit der Trennung im Jahr 2016 Jolie. Brad Pitt wurde lediglich ein Besuchsrecht zugesprochen. Dagegen geht er gerichtlich vor. "Brad will sich das physische und rechtliche Sorgerecht fifty-fifty teilen", erzählte ein Nahestehender des Hollywoodstars, der Vorwürfe gegen Jolie erhebt: "Angelina ließ in diesem Punkt bisher keine Einigung zu."

Können Kinder zu Weihnachten bei Pitt übernachten?

Wie Us Weekly berichtet, soll sich das einstige Ehepaar im kommenden Monat vor Gericht begegnen, um einen Plan für die anstehenden Weihnachtsferien auszuverhandeln. Eigentlich hätten die Sorgerechtsverhandlungen schon am 6. Oktober beginnen sollen, der Termin wurde jedoch verschoben.

"Sie können zwischenzeitig jedoch schon eine Anhörung haben und ihre Anliegen schildern, die später modifiziert werden. Bei der Verhandlung wird dann eine endgütige Entscheidung getroffen", erklärt Familienanwältin Kelly Chang Rickert gegenüber Hollywood Life.

"Das ist eine sehr geschäftige Zeit für Scheidungsanwälte und es ist nicht unüblich, dass Paare eine Anhörung vor einem Richter haben, um die Weihnachtsferien zu verhandeln", fügt Scheidungsrichter Raoul Felder hinzu.

Beide Anwälte sind sich sicher, dass Brad Pitt gute Chancen habe, dass ihm eine Übernachtung seiner Kinder in seinem Haus gestattet werden könnte.

"Es ist angebracht und üblich, dass dem Vater Übernachtungsbesuche zugesprochen werden und dass die Zeit mit den Kindern über Weihnachten [auf beide Ex-Partner] gleich aufgeteilt wird", sagt Felder. Er ist sich sicher: "Wenn Angelina wirklich versucht, ihn davon abzuhalten, die Kinder für eine Nacht zu Weihnachten bei sich zu haben, wird es der Richter als stur und unrealistisch betrachten."

"Wäre ich ihr Anwalt, würde ich ihr nicht raten, gegen einen Übernachtungsbesuch der Kinder über Weihnachten vorzugehen", so Felder weiter. Seiner Meinung nach müsste Pitt sogar mehr als nur eine Nacht zugesichert werden.

"Wieso sollte er nicht die Hälfte der Weihnachtsferien bekommen? Wenn er darauf besteht, könnte er sogar mehr erwirken", spekuliert der Scheidungsanwalt.

Kein Kontakt zu Maddox und Pax?

Sollte Pitts Gesuch stattgegeben werden, würde eine Übernachtung zu Weihnachten wohl aber nur vier seiner sechs gemeinsamen Kinder betreffen. Zu seinen beiden ältesten Söhnen Maddox und Pax soll der Mime schon länger keinen Kontakt mehr haben.

Während Maddox seit der Trennung zu seiner Mutter Jolie eine noch intensivere Beziehung entwickelt haben soll, soll der 18-Jährige seinem Adoptivvater vor vier Jahren völlig den Rücken zugekehrt haben. Ein Insider behauptet gegenüber dem Promi-Magazin Us Weekly, dass zwischen Pitt und dem Teenager absolute Funkstille herrsche. Eine Beziehung zwischen den beiden sei sozusagen "nicht existent", heißt es. Auch zu seinem 16-jährigen Sohn Pax soll der Hollywoodstar keinen Kontakt mehr haben.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.