© APA/AFP/VALERIE MACON

Stars
10/14/2020

Brad Pitt von Frau verklagt: "Heirat stand im Raum"

Eine Texanerin behauptet, Pitt habe eine Beziehung vorgetäuscht und ihr mit leeren Versprechungen Geld abgenommen.

Hollywoodstar Brad Pitt geht derzeit bei Gericht quasi ein und aus. Neben seinem Sorgerechtsstreit mit Exfrau Angelina Jolie muss er sich aktuell gegen die Vorwürfe einer Frau aus dem US-Bundesstaat Texas rechfertigen. Diese hatte den Schauspieler auf 100.000 Dollar verklagt, weil er sie angeblich betrogen und falsche Eheversprechen abgegeben hat, wie mehrere US-Medien berichten.

Die Frau meint, Pitt habe sich vor rund zwei Jahren mit ihr in Verbindung gesetzt, um Geld für Wohltätigkeitsveranstaltungen zu sammeln - auch ihre Beziehung soll schließlich "persönlich" geworden sein. Gar von Heirat sei Rede gewesen.

Brad Pitt besteitet die Vorwürfe. Er habe weder Kontakt zu ihr aufgenommen, noch um Zahlungen gebeten und auch niemanden dazu ermächtigt, dies in seinem Namen zu tun. Gemäß der Klage der Texanerin schickte sie dem Schauspieler gegen das Versprechen, dass er bei Spendenaktionen auftritt, über einen Zeitraum von zwei Jahren 40.000 US-Dollar -  was schlussendlich nie passierte. Pitts Anwaltsteam habe ihr ausrichten lassen, dass sie sich bezüglich der Korrespondenz irre - und wohl auf einen Betrüger hereingefallen ist. Wie die US-Plattform TMZ berichtet, plane sie trotzdem, weiter rechtlich gegen den Schauspieler vorzugehen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.