© REUTERS/Peter Nicholls

Stars
08/23/2021

Ewige Rivalin: Angelina Jolie sticht (schon wieder) Jennifer Aniston aus

Innerhalb einer Stunde hat Angelina Jolie den Instagram-Rekord von Jennifer Aniston gebrochen.

Hollywood-Star Angelina Jolie ist vor wenigen Tagen Instagram beigetreten - und hat bereits einen neuen Rekord aufgestellt. Die 46-Jährige generierte binnen kurzer Zeit bereits 7,5 Millionen Follower - obwohl die 46-Jährige gerade einmal zwei Postings veröffentlicht hat. Allein innerhalb der ersten Stunde, nachdem der Instagram-Account der sechsfachen Mutter online gegangen ist, folgten der britischen Sun zufolge bereits 1,7 Millionen User. Damit übertrumpfte Jolie sogar ihre ewige Rivalin Jennifer Aniston.

Jennifer Aniston verliert Instagram-Rekordhalter-Status

Aniston hatte sich bereits 2019 einen Instagram-Account zugelegt. Damals folgten ihr innerhalb von fünf Stunden und sechzehn Minuten eine Million Nutzer, womit sie einen offiziellen "Guinness World Record" aufstellte. Ihr wurde der "Rekord für die kürzeste Zeit" zuerkannt. Doch den hat Jolie nun gebrochen. Vor Jennifer Aniston waren übrigens Prinz Harry und Herzogin Meghan Rekordhalter. Die haben sich von ihrem Instagram-Account aber inzwischen verabschiedet. 

 

Angelina Jolie hatte auf Instagram als ersten Eintrag einen handgeschriebenen Brief von einem afghanischen Mädchen über seine Angst vor der Taliban gepostet. Sie habe diesen Brief von einem Teenager in Afghanistan erhalten, schrieb die Schauspielerin am Freitag auf der Internet-Plattform. Die Menschen dort könnten sich jetzt nicht mehr frei in Sozialen Netzwerken äußern.

Sie wolle dabei helfen, die Geschichten und Stimmen von Menschen, die um ihre Menschenrechte kämpfen, auf Instagram zu teilen, schrieb Jolie.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Vor 20 Jahren, vor den Anschlägen vom 11. September, habe sie an der Grenze zu Afghanistan Menschen auf der Flucht vor dem Taliban-Regime getroffen, schrieb die Oscar-Preisträgerin. Es sei entsetzlich, nun wieder so viele Flüchtlinge zu sehen. Jolie kritisierte scharf, dass afghanische Flüchtlinge "wie eine Last" behandelt werden würden. Sie gehörten mit zu den fähigsten Menschen in der Welt, erklärte die sechsfache Mutter. Sie habe viele Frauen und Mädchen getroffen, die sich eine Ausbildung wünschten und dafür gekämpft hätten. Jolie forderte ihre Follower auf, sie bei Hilfsaktionen für diese Menschen zu unterstützen. Die langjährige Sonderbotschafterin des UN-Hochkommissariats für Flüchtlinge (UNHCR) fügte ihrem Posting einen Link zu der Organisation bei.

Angelina Jolie und Jennifer Aniston werden von der Boulevardpresse seit Jahren als Rivalinnen dargestellt. Jolie wurde 2005 eine Affäre mit Anistons damaligen Ehemann Brad Pitt am Set des Films "Mr. & Mrs. Smith" nachgesagt. Pitt und Aniston waren seit 1998 ein Paar. Am 29. Juli 2000 haben sie geheiratet. Ihre Ehe wurde im Oktober 2005 geschieden. Pitt ging eine Beziehung mit Jolie ein. Sie haben sechs gemeinsame Kinder, haben sich inzwischen aber auch scheiden lassen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.