SKI WELTCUP IN HINTERSTODER: SUPER-G DER HERREN

Erster und Dritter: Vincent Kriechmayr (li.) und Matthias Mayer

© APA/GEORG HOCHMUTH / GEORG HOCHMUTH

Sport Wintersport
02/29/2020

Heimsieg für Kriechmayr in Hinterstoder, Rang drei für Mayer

Der Oberösterreicher nützte beim Super-G in seiner Heimat die Startnummer eins perfekt aus. Matthias Mayer wurde Dritter.

von Christoph Geiler

Was waren die österreichischen Skifahrer in den vergangenen Wochen nicht kritisiert worden, nachdem die erwarteten Erfolge ausgeblieben waren. Immer wieder wurde neue Statistiken aus den Archiven geholt, zumal der schlechteste Winter seit der Saison 1986/'87 droht.

Insofern wird dieser Samstag Balsam auf die Wunden der gescholtenen ÖSV-Rennläufer sein. In La Thuile (Italien) feierte Nina Ortlieb, die Tochter von Olympiasieger und Weltmeister Patrick Ortlieb, ihren ersten Weltcupsieg. Und in Hinterstoder machte Vincent Kriechmayr wenig später den Feiertag in rot-weiß-rot dann perfekt.

1.

Vincent Kriechmayr (AUT)

1:33,08

 

2.

Mauro Caviezel (SUI)

1:33,13

+0,05

3.

Matthias Mayer (AUT)

1:33,16

+0,08

4.

Alexis Pinturault (FRA)

1:33,32

+0,24

5.

Beat Feuz (SUI)

1:34,01

+0,93

6.

Kjetil Jansrud (NOR)

1:34,23

+1,15

7.

Nils Allegre (FRA)

1:34,66

+1,58

8.

Mattia Casse (ITA)

1:34,73

+1,65

9.

Emanuele Buzzi (ITA)

1:34,75

+1,67

10.

Gino Caviezel (SUI)

1:35,02

+1,94

11.

Max Franz (AUT)

1:35,05

+1,97

12.

James Crawford (CAN)

1:35,17

+2,09

13.

Josef Ferstl (GER)

1:35,24

+2,16

14.

Marco Odermatt (SUI)

1:35,42

+2,34

15.

Travis Ganong (USA)

1:35,49

+2,41

16.

Ryan Cochran-Siegle (USA)

1:35,51

+2,43

17.

Daniel Danklmaier (AUT)

1:35,52

+2,44

18.

Bostjan Kline (SLO)

1:35,82

+2,74

19.

Steven Nyman (USA)

1:36,23

+3,15

20.

Stefan Rogentin (SUI)

1:36,40

+3,32

21.

Matteo Marsaglia (ITA)

1:36,50

+3,42

22.

Henrik Kristoffersen (NOR)

1:36,56

+3,48

23.

Raphael Haaser (AUT)

1:36,61

+3,53

24.

Klemen Kosi (SLO)

1:36,78

+3,70

25.

Martin Cater (SLO)

1:36,93

+3,85

26.

Stefan Babinsky (AUT)

1:37,05

+3,97

27.

Pawel Trichitschew (RUS)

1:37,22

+4,14

28.

Johan Clarey (FRA)

1:37,23

+4,15

29.

Blaise Giezendanner (FRA)

1:37,29

+4,21

30.

Victor Muffat-Jeandet (FRA)

1:37,30

+4,22

 

Weiter u.a.

 

 

43.

Johannes Kröll (AUT)

1:38,58

+5,50

Ausgeschieden u.a.: Otmar Striedinger, Christian Walder (beide AUT), Andreas Sander, Thomas Dreßen (beide GER), Aleksander Aamodt Kilde (NOR)

Im Skigebiet von Präsident Peter Schröcksnadel, nach dem auch ein Sprung benannt ist (Schröcksi Jump), nutzte der Lokalmatador aus Oberösterreich im Super-G eindrucksvoll den Heimvorteil. In den letzten Wochen hatten die ÖSV-Speedläufer mehrmals auf der Weltcup-Piste trainiert, diese Sondereinheiten machten sich bezahlt.

Chance auf die Kugel

Vincent Kriechmayr hatte ganz bewusst die Startnummer 1 gewählt, damit kam der 28-Jährige in den Genuss von perfekten Pistenverhältnissen. An seiner Zeit sollte sich die Konkurrenz die Zähne ausbeißen. Der Schweizer Mauro Caviezel kam dem Oberösterreicher noch am nächsten (0,05 Sekunden), auf dem dritten Rang landete mit Matthias Mayer (+0,08) gleich der nächste ÖSV-Läufer.

"Die Startnummer 1 war die richtige Entscheidung", sagte Kriechmayr nach seinem zweiten Saisonsieg. Der 28-Jährige hatte in diesem Winter bereits den Super-G in Gröden für sich entschieden und liegt nun in der Spezialwertung hinter Caviezel auf dem zweiten Rang. Auch Matthias Mayer (Gesamtvierter) darf sich noch Hoffnungen auf die kleine Kristallkugel machen.

Im Kampf um den Gesamtweltcup erlitt Aleksander Aaamodt Kilde einen Dämpfer. Der Norweger kam im Super-G zu Sturz und ging leer aus, während der französische Konkurrent Alexis Pinturault als Vierter wertvolle Punkte sammelte.

Am Sonntag steht in Hinterstoder eine Super-Kombi auf dem Programm, am Montag wartet noch ein Riesentorlauf.

1.

Aleksander Aamodt Kilde (NOR)

1022

2.

Henrik Kristoffersen (NOR)

957

3.

Alexis Pinturault (FRA)

948

4.

Matthias Mayer (AUT)

776

5.

Vincent Kriechmayr (AUT)

754

6.

Beat Feuz (SUI)

742

7.

Kjetil Jansrud (NOR)

575

8.

Thomas Dreßen (GER)

570

9.

Dominik Paris (ITA)

556

10.

Mauro Caviezel (SUI)

553

11.

Clement Noel (FRA)

550

12.

Loic Meillard (SUI)

514

13.

Daniel Yule (SUI)

495

14.

Zan Kranjec (SLO)

425

15.

Victor Muffat-Jeandet (FRA)

417

 

Weiter:

19.

Marco Schwarz (AUT)

371

34.

Michael Matt (AUT)

192

40.

Daniel Danklmaier (AUT)

165

42.

Roland Leitinger (AUT)

163

46.

Hannes Reichelt (AUT)

155

47.

Max Franz (AUT)

154

57.

Fabio Gstrein (AUT)

134

63.

Christian Walder (AUT)

127

69.

Manuel Feller (AUT)

117

75.

Adrian Pertl (AUT)

92

77.

Otmar Striedinger (AUT)

79

81.

Christian Hirschbühl (AUT)

72

103.

Marc Digruber (AUT)

43

111.

Dominik Raschner (AUT)

32

119.

Johannes Strolz (AUT)

26

.

Stefan Brennsteiner (AUT)

26

122.

Stefan Babinsky (AUT)

24

.

Christopher Neumayer (AUT)

24

129.

Johannes Kröll (AUT)

17

145.

Raphael Haaser (AUT)

8

149.

Christoph Krenn (AUT)

6

Super-G (6):

1.

Mauro Caviezel (SUI)

365

2.

Vincent Kriechmayr (AUT)

362

3.

Aleksander Aamodt Kilde (NOR)

336

4.

Matthias Mayer (AUT)

324

5.

Kjetil Jansrud (NOR)

305

6.

Mattia Casse (ITA)

209

7.

Marco Odermatt (SUI)

203

8.

Alexis Pinturault (FRA)

169

9.

Thomas Dreßen (GER)

164

10.

Dominik Paris (ITA)

145

11.

Beat Feuz (SUI)

142

12.

Travis Ganong (USA)

140

13.

Andreas Sander (GER)

122

14.

Christian Walder (AUT)

94

Mannschaft Herren (33):

1.

Schweiz

4542

2.

Norwegen

4012

3.

Frankreich

3814

4.

Österreich

3557

5.

Italien

2080

6.

Deutschland

1605

7.

USA

1437

8.

Slowenien

749

9.

Schweden

539

10.

Kroatien

454

Nationencup (63):

1.

Schweiz

8295

2.

Österreich

7372

3.

Italien

6149

4.

Norwegen

5257

5.

Frankreich

4900

6.

USA

3156

7.

Deutschland

2899

8.

Slowenien

1536

9.

Schweden

1460

10.

Slowakei

1215

11.

Kanada

788

12.

Tschechien

571

13.

Kroatien

459

14.

Russland

311

15.

Neuseeland

310

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.