FIS Ski Jumping World Cup in Engelberg

© EPA / URS FLUEELER

Sport Wintersport
01/20/2021

Gregor Schlierenzauer fliegt aus dem Weltcup-Team

Der Tiroler muss nach dem enttäuschenden Auftritt in Zakopane seinen Platz räumen. Statt ihm springt der 19-jährige Niklas Bachlinger.

von Christoph Geiler

Für Gregor Schlierenzauer rückt eine Teilnahme an der Nordischen WM in Oberstdorf in immer weitere Ferne. Der Rekordsieger im Weltcup (53 Erfolge) flog aus dem Weltcup-Aufgebot für die Springen in Lahti, nachdem er zuletzt in Zakopane (POL) nicht überzeugen konnte.

Bei den Springen in Polen verpasste Schlierenzauer die Teilnahme am Teambewerb und schaffte im Einzel auch nicht den Sprung in den zweiten Durchgang. "Er hat in dieser Saison immer wieder seine Chancen bekommen, aber er kriegt es dann im Bewerb nicht hin", sagt ÖSV-Direktor Mario Stecher.

An Stelle von Schlierenzauer nominierte Cheftrainer Andreas Widhölzl den 19-jährigen Niklas Bachlinger. Der Vorarlberger konnte zuletzt im Kontinentalcup überzeugen. Ebenfalls nicht dabei ist Thomas Lackner.

Stefan Kraft kehrt nach seiner Wettkampfpause ins Team zurück. In Lahti war er 2017 Doppelweltmeister geworden.

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare

Gregor Schlierenzauer fliegt aus dem Weltcup-Team | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat