Philippe Lakos kehrt zurück

© APA/GERT EGGENBERGER

Sport Wintersport
02/14/2020

Die Capitals setzen auf das Glücksspiel und auf bewährte Kräfte

„Vegas-Night“ am Freitag im Heimspiel gegen Salzburg. Der 39-jährige Phil Lakos gibt sein Debüt

von Peter Karlik

Im Duell Erster gegen Zweiter in der EBEL stellen die Vienna Capitals am Freitag alles unter das Motto „Las Vegas Night“. In der Fan-Zone gibt es Poker- und Roulette-Tische, Zuschauer in Abendgarderobe bekommen Prozente im Fanshop.

Auf dem Eis setzen die Wiener weniger auf den Faktor Glück. Daher wird Verteidiger Phil Lakos bei den Profis sein Saison-Debüt geben. Der 39-jährige Verteidiger war für das Farmteam vorgesehen und verletzte sich im November. Jetzt ist der zweifache Meister wieder fit und kehrt kurz vor dem Ende der Transferzeit am Montag zurück. Mit dem Ausfall von Verteidiger Brenden Kichton hat die Rückkehr von Lakos nichts zu tun. Am Wochenende wird mit der medizinischen Abteilung entschieden, ob die Mannschaft auf die Rückkehr von Kichton warten kann.

Unterstützung von den Las Vegas Golden Knights

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Kein Transfer-Hüftschuss

Als offensiv starker Rechtsschütze wird er im Spiel der Capitals schmerzlich vermisst. Manager Franz Kalla erklärt: „Wir würden ihn nicht ersetzen, nur damit wir einen neuen Körper auf das Spielfeld bringen. Der Neue müsste schon ein echtes Upgrade sein.“ Kalla ist allerdings skeptisch, dass auf dem Transfermarkt bessere Spieler zu finden sind, als die Wiener mit Lucas Birnbaum und Youngster Lukas Piff nicht eh schon haben. Das Selbstvertrauen der Wiener ist in den vergangenen Saisonen größer geworden. Ein Lohn der intensiven Arbeit im Nachwuchs.

Gegen die Salzburger haben die Capitals alle vier Saisonduelle verloren. „Die Spiele standen alle auf Messerschneide“ sagt Stürmer Ali Wukovits, der am Freitag zum 200. Mal für die Wiener spielen wird. In allen Duellen war der von den Caps zu Salzburg gewechselte Goalie Jean-Philippe Lamoureux der Matchwinner.

Bei den Salzburgern kehrt der zuletzt verletzte Thomas Raffl nach zwei Monaten zurück. „Es ist schön, dass es gleich gegen die Wiener geht, das sind immer spezielle Partien“, sagt der Stürmer.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.