epa03787919 Yvonne Meusburger of Austria returns the ball of Romania's Simona Halep during their final match of Hungarian Grand Prix WTA tennis tournament in Budapest, Hungary, 14 July 2013. EPA/Tibor Illyes HUNGARY OUT

© APA/Tibor Illyes

Tennis
07/14/2013

Meusburger verliert das Budapest-Finale

Yvonne Meusburger muss weiter auf ihren ersten Sieg auf der WTA-Tour warten.

von Christoph Geiler

Eines kann man der guten Yvonne Meusburger ganz bestimmt nicht vorwerfen: Dass sie sich gegen die Finalniederlage beim WTA-Turnier in Budapest nicht gewehrt hätte. Im Gegenteil: Die Vorarlbergerin kämpfte leidenschaftlich und beherzt um ihren ersten Erfolg auf der WTA-Tour, allein: Der Kraftakt blieb unbelohnt. Nach zweieinhalb Stunden und drei Sätzen musste sich Meusburger der Rumänin Simona Halep mit 3:6, 7:6 und 1:6 geschlagen geben.

Dass das Endspiel überhaupt noch in einen Entscheidungssatz ging, war einzig und allein dem Kämpferherz der 29-jährigen Österreicherin zu verdanken. Denn im Tiebreak des zweiten Satzes lag Meusburger bereits mit 3:6 zurück und hatte gleich drei Matchbälle abzuwehren. Doch selbst in dieser nahezu aussichtslosen Situation ließ sich die Vorarlbergerin nicht hängen und entschied mit einer Mischung aus Pfeif-Mir-Nix-Mentalität und präzisen Schlägen den Satz noch zu ihren Gunsten (9:7).

Damit hatte Meusburger dann allerdings ihr Pulver auch schon wieder verschossen. Die Aufholjagd kostete die Österreicherin zu viel Energie, Simona Halep, in Budapest als Nummer 3 gesetzt, legte im Entscheidungssatz einen Zahn zu. Schnell hatte sie sich einen 4:0-Vorsprung erarbeitet, Meusburger sollte nur mehr das Ehrengame gelingen.

Ruhetage

Damit muss die 29-Jährige weiter auf ihren ersten WTA-Sieg warten. Und damit bleibt Tamira Paszek (Eastbourne 2012) die letzte österreichische Turniersiegerin. Immerhin darf sich Meusburger über 15.000 Euro Preisgeld und die Rückkehr unter die Top 100 der Welt trösten.

Und auch der Terminstress bleibt der Österreicherin erspart. Bei den Nürnberger Ladies’ Open in Bad Gastein, die am Montag beginnen, muss Yvonne Meusburger ihr Auftaktmatch erst am Mittwoch bestreiten. Die Vorarlbergerin, 2007 Finalistin beim Heimturnier, bekommt es in ihrem ersten Spiel mit einer Qualifikantin zu tun. Ihre Landsfrau Patricia Mayr-Achleitner spielt gegen die Kroatin Tereza Mrdeza, Wildcard-Besitzerin Lisa-Maria Moser trifft ebenfalls auf eine Qualifikantin.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.