BEACH-VOLLEYBALL MAJOR SERIES TURNIER

© APA/GEORG HOCHMUTH / GEORG HOCHMUTH

Sport
08/11/2021

Nach Autounfall: Beachvolleyball-Ass Ermacora kann bei EM antreten

Der 27-jährige Tiroler kann in Wien antreten. Der letzte Test vor dem Turnierstart verlief vielversprechend.

Beach-Volleyballer Martin Ermacora kann nach seinem Autounfall samt Schleudertrauma und Gehirnerschütterung in der vergangenen Woche bei den Europameisterschaften am Wiener Heumarkt antreten. Das bestätigte der 27-jährige Tiroler nach einem Training am Mittwoch. Nachdem ein erstes Training am Montag nicht gut verlaufen war und abgebrochen werden musste, sei der letzte Test nun vielsprechend gewesen, wurde in einer Aussendung des EM-Veranstalters mitgeteilt.

Der erste Auftritt mit seinem Partner Moritz Pristauz folgt nun am Donnerstag um 11.45 Uhr. Dann treffen die EM-Dritten von 2019 in ihrem ersten Gruppenspiel auf die Belgier Dries Koekelkoren/Tom van Walle.

Katharina Schützenhöfer/Lena Plesiutschnig haben bei der Beachvolleyball-EM in Wien den direkten Achtelfinal-Einzug verpasst.

Das österreichische Nummer-eins-Duo unterlag am Mittwochabend bei Flutlicht am Wiener Heumarkt den ukrainischen Zwillingsschwestern Inna Machno/Iryna Machno knapp 1:2 (-17,17,-13) und muss trotz eines 2:1-Auftaktsieges in der Gruppe gegen Michala Kvapilova/Martina Williams aus Tschechien in die Zwischenrunde am Donnerstag.

Die restlichen drei ÖVV-Paarungen verpassten auch diesen möglichen Umweg, für sie ist nach Niederlagen bereits nach dem ersten Tag des Beach-Events wieder Schluss.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.