Wiener Neustadt gewinnt gegen die Admira.

© undefined

Bundesliga
08/23/2014

Wiener Neustadt ringt Admira 5:4 nieder

Mutige Gastgeber benötigen fünf Tore gegen die Admira zum ersten Saisonsieg.

von Philipp Albrechtsberger

Derbys haben eigene Gesetze, heißt es. Prognosen und Sieger seien schwierig zu vorauszusagen. Unfug. Wenn Wr. Neustadt zum NÖ-Derby bittet, stehen die Chancen für die Admira schlecht. Zum fünften Mal in Folge besiegte Neustadt vor Heimpublikum gestern den Lokalrivalen.
Die zuvor noch sieglose Mannschaft von Heimo Pfeifenberger, der nach der 0:3-Pleite gegen Grödig sechs (!) Umstellungen in der Startformation vornahm, präsentierte sich in bester Verfassung. Die Neustädter hielten die Admiraner so weit weg vom eigenen Tor, dass jeder Ballverlust der Gäste prompt in eine Torchance mündete.
Und Ballverluste gab es einige bei den Admiranern. Bereits nach zwei Minuten vergab Salamon freistehend die Chance zur Führung.

Die gelang schon noch. Verantwortlich dafür zeichnete ein Debütant. Dem Amerikaner Conor O’Brien, der erst in dieser Woche die Arbeitsbewilligung erhalten hatte, gelang ein Einstand nach Maß: Der ehemalige Dänemark-Legionär versenkte auch aus spitzen Winkel den Ball im langen Eck, nachdem er zwei junge Admiraner alt aussehen ließ – 1:0 (26.). Die Führung war nicht nur verdient, sie viel auch zu niedrig aus. In die Pause ging es mit einem 1:1, weil ein Schuss von Bajrami unhaltbar abgefälscht wurde (38.).
Schockstarre bei Neustadt? Keine Spur. Freitag knallte kurz nach Wiederanpfiff den Ball ins Kreuzeck – 2:1 (47.).

Doch die Admira schlug zurück und nutzte durch Schicker (56.) und erneut Bajrami (66.) zwei Stellungsfehler zur Führung. Wer nun dachte, die Gastgeber seien endgültig demoralisiert, der irrte. Neustadt spielte weiter mutig nach vorne – und wurde belohnt. Rauter (75.), der eingewechselte Ebenhofer (79.) und Osman Ali ließen Neustadt jubeln. Admiras Ouedraogo konnte nur noch zum 5:4 verkürzen.

Bilder der 6. Runde

FUSSBALL: TIPICO-BUNDESLIGA / SK STURM GRAZ - RZ P

FUSSBALL: TIPICO-BUNDESLIGA / SK STURM GRAZ - RZ P

FUSSBALL: TIPICO-BUNDESLIGA / SK STURM GRAZ - RZ P

FUSSBALL: TIPICO-BUNDESLIGA / SK STURM GRAZ - RZ P

FUSSBALL: TIPICO-BUNDESLIGA / SK STURM GRAZ - RZ P

FUSSBALL: TIPICO-BUNDESLIGA / SK STURM GRAZ - RZ P

FUSSBALL: TIPICO BUNDESLIGA / RED BULL SALZBURG -

FUSSBALL: TIPICO BUNDESLIGA / RED BULL SALZBURG -

FUSSBALL: TIPICO BUNDESLIGA / RED BULL SALZBURG -

FUSSBALL: TIPICO BUNDESLIGA / RED BULL SALZBURG -

FUSSBALL: TIPICO BUNDESLIGA / RED BULL SALZBURG -

FUSSBALL TIPICO BUNDESLIGA: SC WIENER NEUSTADT - F

FUSSBALL TIPICO BUNDESLIGA: SC WIENER NEUSTADT - F

FUSSBALL: TIPICO BUNDESLIGA / SV JOSKO RIED - SV

FUSSBALL: TIPICO BUNDESLIGA / SV JOSKO RIED - SV

FUSSBALL: TIPICO BUNDESLIGA / SV JOSKO RIED - SV

SC Wiener Neustadt - FC Admira Wacker Mödling 5:4 (1:1).
Stadion Wr. Neustadt, 1.790, SR Schüttengruber.

Tore:
1:0 (26.) O'Brien
1:1 (38.) Bajrami
2:1 (47.) Dobras
2:2 (56.) Schicker
2:3 (66.) Bajrami
3:3 (75.) Rauter
4:3 (79.) Ebenhofer
5:3 (86.) Osman Ali
5:4 (91.) Ouedraogo

Wr. Neustadt: Vollnhofer - Pollhammer, Deutschmann, Mally, Ranftl - Freitag (89. T. Kainz), O'Brien - Osman Ali, Dobras (73. Ebenhofer) - Rauter, Salamon (68. Pichlmann)

Admira: Leitner - Zwierschitz, Lackner, Schößwendter, Auer - Ebner, Toth - Bajrami (81. Egho), Thürauer, Knasmüllner (46. Wessely) - Schicker (73. Ouedraogo)

Gelbe Karten: Dobras bzw. Bajrami, Toth

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.