Jonatan Soriano trifft auch gegen Altach.

© APA/KRUGFOTO

Bundesliga
08/23/2014

Altach für Salzburg keine Hürde

Der amtierende Meister hat gegen den Aufsteiger kein Problem und gewinnt mit 5:0.

von Stephan Blumenschein

Eine Bundesliga-Partie zwischen den wichtigsten Spielen des Jahres, jenen im Champions-League-Play-off gegen Malmö FF, und das noch dazu gegen Altach – da ist es nicht so leicht topmotiviert zu sein. Kein Problem für die Salzburger: Die gingen das Spiel gegen den Aufsteiger konzentriert an und feierten einen mühelosen 5:0-Erfolg gegen einen Gegner, der acht Tage zuvor immerhin gegen Rapid auswärts ohne Gegentor gewonnen hatte.

Salzburg-Trainer Adi Hütter hatte gegen seinen Heimatklub weniger Stammkräfte geschont als eigentlich erwartet worden war. Von der Mannschaft, die beim 2:1 gegen Malmö begonnen hatte, fehlten neben den verletzten Schiemer und Ulmer auch Leitgeb und Sabitzer.

Altach-Coach Damir Canadi, hatte seine Startelf im Vergleich zum Rapid-Spiel überraschend stark verändert. Aigner, Tajouri, Prokopic und Schreiner waren neu dabei. Und die Grundformation der Vorarlberger war noch defensiver als jene in Wien. Der Ex-Salzburger Gercaliu gab einen klassischen Libero hinter einer defensiven Viererkette.

Nur hinten zu stehen führt gegen den Tabellenführer aber zwangsläufig zu einer Niederlage – überhaupt, wenn man sich so früh ein halbes Eigentor macht wie die Altacher: Zwischenbrugger foulte den quer durch den Strafraum laufenden Alan ohne Not, Soriano verwertete den Elfmeter locker – 1:0 (11.).

Das taktische Konzept von Canadi war nach dem frühen Rückstand überholt, für Altachs Trainer war es freilich kein Grund, irgendetwas zu ändern. Die Vorarlberger machten dazu weiter gravierende individuelle Fehler.

Keeper Kobras ließ sich von Bruno mit einem Schuss aus spitzem Winkel bezwingen, der nicht einmal besonders scharf war. Der Belgier traf auch in seinem dritten Bundesligaspiel, in dem er in der Startelf stand (16.).

Nach dem 2:0 war die Partie nur mehr ein Schaulaufem mit Altacher Statisten. Gleich fünf Vorarlberger schauten zu als Alan noch in Hälfte eins zum 3:0 einschoss (38.).

Die zweite Hälfte hatte Schiedsrichter Kollegger gar nicht mehr anpfeifen brauchen. Salzburg musste nicht mehr, Altach konnte immer noch nicht. Also plätscherte die längst entschiedene Partie lange dahin – bis mit Alan der beste Salzburger auf 4:0 stellte (77). Lazaro traf in der Nachspielzeit dann noch von der Strafraumgrenze zum 5:0.

Aber nicht nur Österreichs Meister hat klar gewonnen, sondern auch Mittwoch-Gegner Malmö FF: 3:0 gegen IFK Norrköping.

Bilder der 6. Runde

FUSSBALL: TIPICO-BUNDESLIGA / SK STURM GRAZ - RZ P

FUSSBALL: TIPICO-BUNDESLIGA / SK STURM GRAZ - RZ P

FUSSBALL: TIPICO-BUNDESLIGA / SK STURM GRAZ - RZ P

FUSSBALL: TIPICO-BUNDESLIGA / SK STURM GRAZ - RZ P

FUSSBALL: TIPICO-BUNDESLIGA / SK STURM GRAZ - RZ P

FUSSBALL: TIPICO-BUNDESLIGA / SK STURM GRAZ - RZ P

FUSSBALL: TIPICO BUNDESLIGA / RED BULL SALZBURG -

FUSSBALL: TIPICO BUNDESLIGA / RED BULL SALZBURG -

FUSSBALL: TIPICO BUNDESLIGA / RED BULL SALZBURG -

FUSSBALL: TIPICO BUNDESLIGA / RED BULL SALZBURG -

FUSSBALL: TIPICO BUNDESLIGA / RED BULL SALZBURG -

FUSSBALL TIPICO BUNDESLIGA: SC WIENER NEUSTADT - F

FUSSBALL TIPICO BUNDESLIGA: SC WIENER NEUSTADT - F

FUSSBALL: TIPICO BUNDESLIGA / SV JOSKO RIED - SV

FUSSBALL: TIPICO BUNDESLIGA / SV JOSKO RIED - SV

FUSSBALL: TIPICO BUNDESLIGA / SV JOSKO RIED - SV

Salzburg - SCR Altach 5:0 (3:0).
Red Bull-Arena, 8.734, SR Kollegger.


Tore:
1:0 (12.) Soriano (Foulelfer)
2:0 (16.) Bruno
3:0 (38.) Alan
4:0 (77.) Alan
5:0 (93.) Lazaro

Salzburg: Gulacsi - Schwegler (83. Schmitz), Ilsanker, Ramalho, Ankersen - Bruno, Keita, Kampl (63. Lazaro), Mane - Alan, Soriano (63. Quaschner)

Altach: Kobras - Gercaliu - Lienhart (84. Jäger), Pöllhuber, Zwischenbrugger, Schreiner - Roth, Netzer, Prokopic - Aigner (70. Luxbacher), Tajouri (64. Ngwat-Mahop)

Gelbe Karten: keine bzw. Gercaliu, Netzer

Gelb-Rote Karte: Roth (90.)

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.