Liga-Vorstand Christian Ebenbauer

© APA/ROLAND SCHLAGER

Sport Fußball
12/11/2020

Lizenzen in der Bundesliga: "Wir wünschen der Austria alles Gute"

Werden die Finanzen trotz Corona über Lizenzen entscheiden? Die Bundesliga folgt der UEFA. Fix ist der Termin-Stress 2021/'22.

von Alexander Huber

Traditionell treffen sich die Klubverantwortlichen im Dezember, um die Weichen für das kommende Fußball-Jahr zu stellen. Bevor dann auf die nahe Winterpause und Weihnachten angestoßen wird, kommt es auch zu Streitigkeiten. So wie etwa nach dem Poker um die Verteilung der TV-Gelder zwischen Rapid und den damaligen Konkurrenten LASK und Admira.

In Corona-Zeiten fällt nicht nur der besinnliche Umtrunk aus, sondern auch die heikelste Entscheidung: Was passiert mit der Lizenz, wenn ein Verein in finanzielle Schieflage gerät?

Die Bundesligisten haben sich darauf verständigt, diese Antwort an die UEFA auszulagern. Derzeit ist ja die Finanzfrage auf Anraten des europäischen Verbands von der jährlichen Lizenzierung ausgenommen. „Wir warten gespannt, was die UEFA für das kommende Jahr in dieser Frage empfiehlt. Eine Entscheidung wird bald fallen“, kündigt Bundesliga-Vorstand Christian Ebenbauer an.

Zur wirtschaftlichen Lage der Austria wollte sich Ebenbauer „nicht konkret“ äußern. Der Jurist sagte nur: „Die Aufgabe muss sein, dass die Schulden weniger werden. Dazu wünschen wir der Austria alles Gute.“

"Gratulation" an Lafnitz

Eine „Gratulation“ sandte Ebenbauer Richtung Lafnitz. Der Tabellenführer der 2. Liga hat angekündigt, keine Lizenz für die oberste Spielklasse zu beantragen, weil ein Aufstieg für den kleinen Verein aufgrund der nötigen Infrastrukturmaßnahmen nicht zu stemmen wäre.

„Das ist eine mutige Entscheidung. Aber genau zu diesem Mut gratuliere ich. So soll es sein: Wir haben gemeinsam darüber nachgedacht, wo der Verein steht, was möglich ist und was eben nicht.“

Nur drei freie Termine

Beschlossen wurde der Rahmenterminplan für die Saison 2021/’22. Es bleiben Corona-bedingt nur drei freie Spieltermine für Verschiebungen oder sonstige unerwartete Ereignisse.

Los geht’s am 16. Juli 2021 mit dem ÖFB-Cup. Die Bundesliga startet am 23. Juli. Die Winterpause dauert von 13. Dezember ’21 bis 10. Februar 2022. Zu Ende gehen wird die Saison, die mit Zuschauern erhofft wird, am 21. Mai 2022.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.