Starker Schnitt: Wenn Kelvin Arase durchspielt, hat Rapid noch nicht verloren

© DIENER / Philipp Schalber/DIENER / Philipp Schalber

Sport Fußball
09/25/2020

Kelvin Arase ist der umstrittene Punktegarant von Rapid

Der 21-jährige Dauerläufer ist für Rapid wertvoller, als es manchen scheint. Kelvin Arases Punkteschnitt ist sogar meisterlich.

von Alexander Huber

Kelvin Arase raus, Yusuf Demir rein. Der eine spielte zuletzt unglücklich, der andere hat nach seinen Einwechslungen getroffen. So einfach müsste Rapid morgen in St. Pölten beim Spitzenspiel gegen den SKN wieder auf die Siegerstraße zurückfinden. Oder doch nicht? Trainer Didi Kühbauer hat bereits widersprochen und erklärt, warum der 17-jährige Demir vorerst noch besser als Joker aufgehoben sei.

Und auch Sportdirektor Zoran Barisic bricht eine Lanze für Dauerläufer Arase: „Kelvin ist irrsinnig wertvoll für uns. Er arbeitet sehr viel, auch für Mitspieler. Das ist nicht immer auf den ersten Blick zu sehen.“

Verblüffende Werte

Um Arases Wert für Rapid genauer beziffern zu können, hat sich der KURIER durch die Leistungsdaten des 21-Jährigen gewühlt. Das Ergebnis ist verblüffend.

Seit der Eigenbauspieler vor 13 Monaten aus Ried zurückkam, holte Rapid in 34 Pflichtspielen im Schnitt 1,88 Zähler. Mit Arase waren es 31 Partien, Punkteschnitt 1,97. Wenn der Flügel begonnen hat (18-mal), steigt der Wert auf 2,11. Meisterlich wird es, wenn der Umstrittene durchgespielt hat: Elf Partien, keine Niederlage, Punkteschnitt 2,27.

Erst zwei Spiele gingen verloren, wenn Arase von Beginn an dabei war: 0:2 in Salzburg und das 1:2 in Gent. Bei beiden Partien war nach 72 Minuten Schluss. Angeschlagen gefehlt hat der Wiener bei drei Partien (0:1 gegen Hartberg, 2:7 gegen Salzburg, 4:1 gegen Admira).

„Dass der Wert mit ihm so hoch ist, hab’ ich nicht gewusst. Aber Kelvin hat ein riesiges Herz für Rapid und zerreißt sich für die Mannschaft“, betont Barisic.

„Dieser Wert sagt schon etwas aus über einen, der immer voran und über die Schmerzgrenze geht“, betont Kühbauer.

Ausgebrannt

Arases Einsatzfreude hat aber auch ihre Schattenseiten: „Bei den beiden U-21-Teamspielen hat er wieder sehr viel investiert, ist dann angeschlagen zurückgekommen und war zuletzt etwas ausgebrannt“, erzählt Barisic. „In Gent und Graz war er nicht so frisch, wie er das für sein Spiel braucht. Aber das wird wieder! Kelvin hat mit 21 ja immer noch extrem großes Potenzial für die Zukunft.“

Kühbauer schätzt Arase besonders, weil er jeden Tag alles gibt und als Frohnatur auf die Mannschaft wirkt: „Seine Einstellung ist unglaublich gut.“

System-Frage

Den Trainern des Gegners werden durch Arase Zusatzfragen für die Taktik-Besprechung gestellt: Spielt er links vorne im 4-2-3-1, oder rechts außen im 3-5-2? Mit Arase kann das System ohne Spielerwechsel getauscht werden.

Didi Kühbauer: „Ich will für jeden Spieler eine Top-Position. Aber Kelvin kann wirklich fast alles spielen.“

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.