Mario Pavelic spielt heute für den angeschlagenen Stangl.

© REUTERS/HEINZ-PETER BADER

Europa League
12/10/2015

Rapid - Dinamo Minsk zum Nachlesen

Die Hütteldorfer sichern sich den Gruppensieg.

Europa League, Gruppe E, 6. und letzte Runde:

Rapid - Dinamo Minsk 2:1 (1:0)
Tor: M. Hofmann (29.), Jelic (59.) bzw. El Monir (65.)

Besonderes Vorkommnis: S. Hofmann verschießt einen Foul-Elfmeter (21.)

Wien, Ernst-Happel-Stadion, SR Alijar Aghajew/AZE

Rapid - Dinamo Minsk zum Nachlesen

93. Abpfiff! Rapid gewinnt zum fünften Mal in der Gruppenphase und sichert sich den Gruppensieg.

92. Petsos schießt aus der Distanz, direkt in die Arme von Gutor.

91. Drei Minuten werden hier nachgespielt.

91. Pilsen führt gegen Villarreal 3:2. Die Schützenhilfe ist somit geleistet.

90. Prosenik kommt nach einem Kainz-Freistoß zum Kopfball - weit daneben.

89. 7:3 lautet das Torschussverhältnis inzwischen - zu Gunsten der Gäste.

88. Beciraj hat viel Platz auf der rechten Seite, schafft es aber nicht, eine brauchbare Flanke in die Mitte zu schlagen.

85. Wechsel bei Minsk: Bulyga kommt für Korytko.

83. Die Gäste üben immer mehr Druck auf das Rapid-Tor aus.

81. Politewitsch köpfelt nach einem Freistoß von der rechten Seite weit über das Tor.

80. Letzter Wechsel bei Rapid: Stangl kommt für Alar.

79. El Munir holt einen Eckball für Minsk heraus. Strebinger verschätzt sich, kann aber den Ball aus der Gefahrenzone klatschen.

78. Udojis Schuss wird zu Beciraj abgeblockt, der Nachschuss von Beciraj landet weit neben dem Gehäuse.

76. Prosenik probiert es mit einem Schuss von der Strafraumgrenze, Gutor pariert zur Seite.

75. Die Rapid-Viertelstunde ist angebrochen.

72. Wechsel bei Rapid: Prosenik kommt für den Kroaten Jelic, der sein erstes Europacup-Tor für die Hütteldorfer erzielen konnte.

70. Udoji versucht es mit einem Schuss aus der Ferne. Strebinger fischt sich den Ball sicher herunter.

69. Offizielle Zuschauerzahl im Ernst-Happel-Stadion: 34.800. Stark!

68. Udoji kommt knapp an einen Stanglpass nicht heran, sonst wäre der Stürmer durch gewesen.

67. Im Parallelspiel steht es 2:2, Rapid ist derzeit Erster in der Gruppe E.

65. Tor für Minsk! Der zuvor eingewechselte El Monir trifft! Der Joker nutzt die Freiräume im Rapid-Strafraum und trifft aus sieben Metern zum 1:2.

62. Jetzt kann es Rapid langsam angehen.

59. 2:0 für Rapid! Jelic ist der Torschütze. Zuvor ist der Kroate schön von Pavelic geschickt worden, es folgte eine eiskalte Vollstreckung.

58. Erster Schuss von Rapid seit dem Führungstreffer. Alar schießt doch einige Meter neben das Tor.

56. Auer sieht Gelb nach einem Foul an Udoji. Nun gibt es eine gute Freistoß-Gelegenheit für die Gäste. Witus mit einer dürftigen Ausführung. Da hätte man viel mehr aus dieser Chance machen können.

55. Auer hat viel Platz auf seiner linken Seite, sucht den Stürmer Jelic in der Mitte. Dieser kommt an den Ball nicht heran.

52. Kainz bekommt einen Freistoß auf der linken Seite. Hofmann bringt den Ball nur zum gegnerischen Verteidiger.

50. Steffen Hofmann schickt mit einem langen Ball Auer auf den Weg, der allerdings knapp im Abseits steht.

48. Minsk läuft den nächsten Konter. Adamovic findet in der Mitte Beciraj, dessen Schuss weit übers Tor geht.

47. Freistoß für Minsk. Der Ball landet in der Mauer.

46. Es geht weiter in Wien! Es gab auf beiden Seiten keine Wechsel zur Pause.

Fazit: Rapid hat die erste Halbzeit bestimmt und liegt zur Pause auch verdient in Führung. Glück hatten die Hütteldorfer bei zwei sehr guten Chancen der konterstarken Minsker, Pech bei einem vergebenen Elfer von Kapitän Hofmann.

45. Die erste Hälfte ist vorüber.

45. Petsos ist nach einer Attacke von Korsun ziemlich aufgebracht, beruhigt sich dann aber wieder.

44. Kainz bekommt einen Freistoß nach einem Foul von Korytko.

42. Glück für Rapid: Ein Schuss von Korytko landet an der Stange. Wieder nach einem Konter.

41. Korytko tritt einen Freistoß, der Ball wird zur Ecke abgefälscht. Dieser ist dann aber harmlos.

37. Schwab versucht bei einem Halbkonter den Ball mit der Ferse weiter auf S. Hofmann zu spielen und scheitert an der Ausführung. Schade, hätte eine gute Chance werden können.

36. Die Weißrussen rücken nun ein wenig mehr heraus. Für sie geht es nur noch um die Ehre.

34. Begunow liegt angeschlagen auf dem Rasen. Rapid spielt den Ball heraus, damit der Verteidiger behandelt werden kann.

29. TOR für RAPID! Maximilian Hofmann ist der Schütze. Nach einem Eckball scheint der Ball zuerst geklärt, kommt aber in den Minsk-Strafraum retour. Den ersten Versuch aus wenigen Metern wehrt Gutor noch ab, beim zweiten ist der Goalie aber machtlos.

27. Rapid scheint nun langsam besser in die Partie zu kommen. Nun gibt es den nächsten Eckball für die Gastgeber. Alar bringt den Ball an die erste Stange, Jelic ist mit dem Kopf dran und trifft das Außennetz.

24. Die zweite richtig gute Chance für die Gäste: Adamovic steht allerdings knapp im Abseits. Zurückgepfiffen.

21. Hofmann verschießt!!! Minsk-Goalie Gutor erahnt die Ecke und pariert den Schuss, der aber auch nicht präzise war.

20. ELFMETER für RAPID! Petsos wird nach einem Doppelpass mit Hofmann zu Fall gebracht.

18. Jelic steht im Abseits und hat auch ansonsten noch nicht ins Spiel gefunden.

16. Korsun hat die Führung auf dem Fuß, doch der Weißrusse verliert das Eins-zu-Eins-Duell mit Strebinger. Nach einem Konter hätte es also dann fast geklingelt im Rapid-Tor.

14. Nächster Freistoß für Rapid, diesmal führt ihn Kapitän Hofmann aus. Der Ball kommt gefährlich vors Tor, doch Minsk-Goalie ist auf der Hut und faustet den Ball aus der Gefahrenzone.

12. Schöner langer Ball von Schwab auf Kainz, der mit der Hereingabe zu lange zögert. Schade, da wären gleich zwei Mitspieler in der Mitte gestanden. Die Ecke bringt nichts ein.

10. Gute Freistoß-Gegelegenheit für Rapid, doch Deni Alar macht zu wenig daraus. Der Ball fliegt weit über das gegnerische Gehäuse.

9. Im Parallelspiel ist Pilsen gegen Villarreal in Führung gegangen. Damit würde Rapid heute Abend schon ein Punkt zum Gruppensieg reichen.

8. In der achten Minute verzeichnen wir den ersten Eckstoß für die Gäste aus Minsk. Ungefährlich.

6. Die Taktik von Dinamo ist nach nur wenigen Minuten klar zu sehen: Tief stehen und auf Konterchancen lauern. Und das können die Weißrussen.

5. Auch Minsk wagt sich erstmals nach vorne, der Schuss von Beciraj wird geblockt.

3. Pavelic holt nach einem Vorstoß über Rechts den ersten Eckball heraus.

1. Los geht's!

Und so spielt der Gegner aus Minsk: Gutor - Witus, Bangura, Politewitsch, Begunow - Korytko, Premudrow, Korsun, Udoji - Beciraj, Adamovic

Diese Elf schickt Zoran Barisic aufs Feld: Strebinger - Pavelic, Sonnleitner, M.Hofmann, Auer - Schwab, Petsos - Alar, S.Hofmann, Kainz - Jelic

Linksverteidiger Stefan Stangl wird von Wadenproblemen geplagt, deshalb wird der Aufsteiger der Hinrunde vorerst auf der Bank Platz nehmen.

Allerdings sind die Hütteldorfer in dieser Hinsicht auf fremde Hilfe angewiesen. Sollte Villarreal das Parallelspiel auswärts gegen Viktoria Pilsen gewinnen, wäre aufgrund des verlorenen direkten Duells mit den Spaniern auch ein Kantersieg gegen Minsk zu wenig.

Drei Punkte im abschließenden Spiel der Gruppenphase würden nicht nur ein erfolgreiches Europacup-Jahr krönen, sondern auch die Chance auf Platz eins in Gruppe E bedeuten.

Herzlich willkommen zum Live-Ticker der Europa-League-Partie zwischen Rapid und Dinamo Minsk!