Andreas Herzog und Eran Zahavi 2019.

© REUTERS/KACPER PEMPEL

Sport Fußball
09/04/2021

Herzog vor ÖFB-Duell mit Israel: "Zahavi ist absoluter Vollprofi"

Ex-Teamchef Andreas Herzog über den Top-Stürmer der Israelis und was diesen mit Superstar Ronaldo verbindet.

von Alexander Strecha

Andreas Herzog erinnert sich noch lebhaft daran, als er als Teamchef Israels Eran Zahavi aus dessen „Verbannung“ zurückholte. Der Stürmer hatte sich den Unmut der Verbandsführung zugezogen, als er in einem emotionalen Ausbruch die Kapitänsschleife weggeworfen hatte.

Schon beim ersten Training des Teams war Zahavi der Erste auf dem Platz, noch 20 Minuten vor den Kollegen. „Er ist ein absoluter Topprofi. Wenn darüber gesprochen wird, dass Cristiano Ronaldo als Erster zum Training kommt und als Letzter geht, dann trifft das auch auf Zahavi zu. Seine Treffsicherheit über die letzten Jahre kommt nicht von ungefähr“, weiß Herzog zu berichten. „Von zehn Mal triffst du dann acht Mal den Ball dorthin, wo du ihn hinhaben willst.“

Zahavi trainiert in Sonderschichten, was ein Stürmer benötigt. „30 Prozent seines Trainings sind Torabschlüsse.“ Ein Zugang, der vielen Talenten im Nachwuchsbereich fehlt, weil er auch oft nicht aufgezeigt wird. „Da geht es um Eigenverantwortung. Wenn ein Stürmer nach dem Mannschaftstraining noch extra in seinem speziellen Bereich arbeiten will, dann werde ich ihn als Trainer nicht aufhalten“, sagt Herzog weiter.

Fitness-Guru

Dem mittlerweile 34-jährigen Zahavi, der in Eindhoven in dieser Saison in zehn Spielen schon fünf Volltreffer landen konnte und beim 4:0 auf Färöer einen Hattrick verbuchte, kommt auch zugute, dass sein bester Freund von Beruf Fitnesstrainer und der israelische Stürmer wohl sein bester Kunde ist. „Die trainieren auch im Urlaub miteinander“, erinnert sich Herzog aus seiner Teamchef-Zeit an den Fleiß von Zahavi.

Österreich bekommt es aber nicht nur allein mit Zahavi in der Offensive zu tun, Israel hat auch noch andere, durchaus treffsichere Spieler aufzubieten. Im Angriff spielt der Ex-Salzburger Munas Dabbur, der bei Hoffenheim unter Vertrag steht. Shon Weissman, der vor einem Jahr nach Spanien gewechselt ist, sitzt meist nur auf der Bank. Der 25-jährige Angreifer wurde in dieser Transferzeit einigen österreichischen Klubs angeboten, weil er mit Valladolid abgestiegen und einer der Topverdiener beim jetzigen Zweitligaklub ist.

Israel vs Denmark

Österreich sollte sich noch lebhaft an den 24. März 2019 erinnern, an das 2:4, bei dem man leichtfertig eine Führung aus der Hand gab. Drei Tore Israels erzielte Zahavi, den vierten Treffer steuerte Dabbur bei. Man ist jedenfalls gewarnt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.