© APA/AFP/GETTY IMAGES/PATRICK SMITH

Sport
08/03/2020

Der nächste Headcoach in der NFL ist erkrankt

Insgesamt wurden schon 107 Football-Profis der NFL positiv auf das Coronavirus getestet

Die Sport-Welt und das Coronavirus

  • Heute, 6:57 AM

    Cheftrainer der Philadelphia Eagles infiziert

    Der Cheftrainer der Philadelphia Eagles infizierte sich nach Angaben mehrerer US-Medien mit dem Coronavirus. Der 52-jährige Doug Pederson habe sein NFL-Team am Sonntagabend davon in Kenntnis gesetzt. Er zeige keine Symptome. Pederson ist seit Jänner 2016 Cheftrainer der Eagles und holte 2017 den ersten und bisher einzigen Sieg des Teams im Super Bowl der National Football League.

    Von den Cheftrainern in der NFL hatte sich schon im März Sean Payton von den New Orleans Saints mit dem Virus infiziert. Nach Angaben der Spielergewerkschaft NFLPA haben sich in den vergangenen Wochen insgesamt 107 NFL-Profis infiziert. Seit Beginn der Trainingslager vor einigen Tagen gab es 21 positive Tests bei Spielern.

  • 07/28/2020, 2:50 PM

    ÖSV lässt Teams auf Antikörper testen

    Der Österreichische Skiverband (ÖSV) lässt seine Athletinnen und Athleten auf Antikörper gegen das Coronavirus testen. Die schon im Mai beschlossene Maßnahme werde nun anlässlich von Leistungstests umgesetzt, sagte ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel der APA. Die Auswertung erfolgt im Labor der Innsbrucker Uni-Klinik.

    "Uns ist es im Hinblick auf den Herbst wichtig zu wissen, ob von unseren 700 Leuten jemand Antikörper entwickelt hat", erklärte Schröcksnadel. Er hofft, dass im Spätherbst schon ein Impfstoff zur Verfügung steht. Der Radiosender Ö3 hat am Dienstag in einem Gespräch mit dem leitenden ÖSV-Arzt Wolfgang Schobersberger über flächendeckende Antikörpertests im ÖSV berichtet. Mitte Mai hatte der ÖSV einen positiven Fall in der zweiten Abfahrtsgruppe der Herren vor der Anreise in ein Trainingslager vermeldet.

  • 07/27/2020, 4:55 PM

    Alle Tests in der NHL sind negativ

    Die nordamerikanische Eishockey-Profiliga NHL hat für die vergangene Woche kein positives Corona-Ergebnis gemeldet. Es wurden nach Angaben vom Montag im Zeitraum zwischen dem 18. und 25. Juli mehr als insgesamt 800 Spieler getestet, 4.256 Proben wurden genommen. Keiner der Spieler sei positiv auf Covid-19 getestet worden, hieß es in der Mitteilung.

    In der Woche zuvor (13. bis 17. Juli) hatte es zwei positive Tests gegeben. Namen von betroffenen Profis oder Clubs wurden nicht genannt. Die NHL hatte ihre Hauptrunde wegen der Coronakrise unterbrochen und will mit erweiterten Play-offs und 24 Teams weitermachen. Die Spiele starten diesen Samstag in den kanadischen Städten Edmonton und Toronto.

  • 07/27/2020, 4:07 PM

    Alle Corona-Tests in HLA nach Trainingsauftakt negativ

    Am Montag hat mit West Wien auch der letzte der Klubs der Handball Liga Austria (HLA) sein Vorbereitungstraining auf die neue Saison aufgenommen. Den Auftakt hatte HC Hard drei Wochen zuvor gemacht. Alle Spieler und Betreuer mussten zunächst einen Coronavirus-Test absolvieren. Zudem gelten gewisse Verhaltens- und Hygienemaßnahmen, Anwesenheitslisten sind zu führen und die Temperatur zu messen.

    Sämtliche Corona-Tests fielen negativ aus. Davon waren bei Krems als bisher letztem offiziellen Meister Thomas Kandolf, Gregory Musel, Lukas Schweiger, Michal Shejbal und Aron Tomann nicht mehr betroffen, sie haben alle ihre Karriere beendet. Bei Hard hat mit Michael Knauth der an Titeln gemessen erfolgreichste HLA-Spieler einen Schlussstrich hinter seine Laufbahn gesetzt. Der Saison-Auftakt ist für Anfang September vorgesehen.

  • 07/24/2020, 3:13 PM

    Tschechische Liga beendet Saison vorzeitig

    Wegen der Coronavirus-Pandemie ist die tschechische Fußball-Saison vorzeitig beendet worden. Das entschied der Ligaverband LFA am Freitag in Prag. Bis zum vollständigen Abschluss fehlten nur noch sechs Spiele der Relegationsrunde, die über den Klassenerhalt entscheidet.

    Konkreter Anlass für die Entscheidung ist ein positiver Coronavirus-Fall beim SFC Opava. Das ganze Team muss nun für 14 Tage in häusliche Quarantäne, sodass der bisherige Terminplan nicht mehr gehalten werden könne.

  • 07/21/2020, 4:55 PM

    Billard-Star will eine WM ohne Zuschauer

    Der fünffache Weltmeister Ronnie O'Sullivan sprach sich gegen Zuschauer bei der anstehenden Snooker-Weltmeisterschaft aus. World Snooker will bei den Titelkämpfen vom 31. Juli bis 16. August in Sheffield eine reduzierte Zuschauerzahl zulassen. „Ich halte es einfach für ein unnötiges Risiko“, sagte der 44-jährige Engländer am Dienstag im Gespräch mit BBC Radio 5 Live.

    O'Sullivan habe „kein Problem“ damit, dass Sportveranstaltungen bis 2021 angesichts des Risikos einer Coronavirus-Infektion ohne Fans stattfinden. „Im Moment reicht es aus, dass Sport im Fernsehen gezeigt wird“, sagte „The Rocket“. Die WM wurde als eine von wenigen Veranstaltungen ausgewählt, um die Richtlinien der britischen Regierung für die Rückkehr der Fans nach dem Corona-Shutdown zu testen.

    O'Sullivan sagte, dass das Spielen ein „Risiko ist, das ich bereit bin einzugehen“. Er werde aber die Situation vor Ort im Crucible Theatre beurteilen und sich zurückziehen, „wenn ich mich sehr, sehr unbehaglich fühle. Wenn ich zu diesem Punkt komme, dann hat das Spielen offensichtlich keinen Sinn.“ Er hoffe aber, dass das nicht passiert.

    Die Qualifikation für die WM begann am Dienstag, der Österreicher Florian Nüßle steigt am Mittwoch ein.

  • 07/15/2020, 7:44 AM

    In der NHL stehen die ersten Testspiele bevor

    Die Philadelphia Flyers mit Michael Raffl treffen am 28. Juli zum Auftakt der NHL-Testspielserie vor dem Wiederbeginn mit dem modifizierten Play-off auf die Pittsburgh Penguins. Die Arizona Coyotes absolvierten ihr einziges Vorbereitungsmatch am 30. Juli gegen die Vegas Golden Knights, Michael Grabner fehlte am Montag beim Arizona-Trainingsauftakt wegen einer nicht näher bezeichneten Verletzung.

    Die Pflichtspiele starten am 1. August. Für die jeweils vier besten Teams der Conferences, darunter Philadelphia am 2. August gegen Boston, geht es hierbei um die endgültige Setzliste für die erste Play-off-Hauptrunde. Die restlichen Klubs spielen gleichzeitig in der Qualifikation (best of five) die verbleibenden Plätze aus. Arizona trifft ab 2. August auf die Nashville Predators.
    Alle Partien der Eastern Conference werden in Toronto gespielt, die Western Conference gastiert in Edmonton. Zuschauer sind nicht erlaubt.

  • 07/09/2020, 7:27 AM

    NHL-Saisonstart erst im Dezember?

    Die kommende Saison der National Hockey League (NHL) soll laut einem ESPN-Bericht am 1. Dezember beginnen. Damit würde die Spielzeit zwei Monate später als üblich starten. Die laufende Saison ist wegen der Corona-Pandemie seit Mitte März unterbrochen, sie soll am 1. August wieder aufgenommen werden.  Die Trainingscamps der 24 für das Play-off qualifizierten Klubs mit Michael Raffl (Philadelphia Flyers) und Michael Grabner (Arizona Coyotes) beginnen Anfang kommender Woche.

  • 07/08/2020, 9:26 AM

    Nächster Corona-Fall bei NBA-Klub Brooklyn Nets

    Die Personalprobleme der Brooklyn Nets haben sich noch einmal verschärft: Nach DeAndre Jordan, Spencer Dinwiddie und Wilson Chandler ist nun auch Taurean Prince positiv auf das Coronavirus getestet worden und fällt damit für die Ende Juli geplante Fortsetzung der National Basketball Association (NBA) aus. Daneben müssen die Nets auch noch auf ihre beiden langzeitverletzten Stars Kevin Durant und Kyrie Irving verzichten. Das Team aus dem New Yorker Stadtteil Brooklyn machte sich deshalb mit einer Rumpftruppe auf den Weg nach Florida, wo die Saison nach mehr als viereinhalbmonatiger Unterbrechung im Disney World Resort von Orlando ohne Zuschauer und mit strengen Maßnahmen gegen das Coronavirus fortgesetzt werden soll.

    NBA-Boss Adam Silver zeigte sich indes erneut besorgt, dass eine "signifikante Ausbreitung" des Coronavirus möglicherweise ein "Loch in unserer Blase" in Disney World aufdecken und die Saison im schlimmsten Fall endgültig vorzeitig beenden könnte. "Es wäre besorgniserregend, würden die Spieler unsere Quarantänezeit überstehen und dann positiv getestet. Dann würden wir wissen, dass im Wesentlichen ein Loch in unserer Blase ist", sagte der Commissioner zum Worst-Case-Szenario. Denn damit wäre laut Silver der Beweis erbracht, "dass unser Campus in irgendeiner Weise nicht funktioniert".

  • 07/06/2020, 4:59 PM

    35 Spieler der NHL positiv

    35 Spieler der National Hockey League (NHL) und damit neun mehr als eine Woche zuvor wurden bisher positiv auf das Coronavirus getestet. Das gab die nordamerikanische Eishockey-Liga am Montag bekannt.

    Darunter befinden sich 23 Profis, die an den seit 8. Juni unter besonderen Hygienemaßnahmen und Restriktionen erlaubten freiwilligen Einheiten in den Trainingshallen teilgenommen haben. Alle positiv getesteten Spieler befinden sich in Quarantäne. Die Liga hat mehr als 2.300 Tests auf Covid-19 durchgeführt.

    Die NHL hat ihre Hauptrunde wegen der Coronakrise abgebrochen und will direkt mit erweiterten Playoffs und 24 Teams weitermachen. Diese sollen möglichst Ende Juli oder Anfang August beginnen.

  • 07/06/2020, 3:44 PM

    Sieben positive Fälle in der Basketball-Profiliga WNBA

    Nun gibt es auch in der Womens National Basketball Association (WNBA) sieben positive Tests auf Covid-19. Von 137 Spielerinnen, die getestet wurden, sind im Testzeitraum vom 28. Juni bis 5. Juli sieben positiv gewesen. Dies gab die WNBA am Montag bekannt. An diesem Tag wurden auch elf der zwölf Liga-Teams in der IMG Academy in Bradenton erwartet.

    Dort gibt es ein großes Trainingscamp, danach soll ab Ende Juli die Saison 2020 dort beginnen. Der komplette Tross wird dort auch isoliert wohnen. Der Verein Indiana Fever wird die Anreise um zumindest fünf Tage verschieben, weil zwei Mitglieder positiv getestet worden sind.

  • 07/04/2020, 5:38 PM

    Einige Corona-Fälle bei St. Louis Blues

    Mehrere Eishockey-Profis der St. Louis Blues wurden positiv auf das Coronavirus getestet. Das berichten diverse, über die NHL für gewöhnlich gut informierte US-Medien. Laut der Webseite The Athletic hat der Stanley-Cup-Sieger von 2019 seine Klub-Einrichtungen schon vor ein paar Tagen geschlossen, am Montag sollen die Spieler aber wieder trainieren können.

    Die Zeitung St. Louis Post-Dispatch schrieb, dass keine Trainer oder andere Mitglieder des Betreuerstabs positiv getestet worden sein. Ein offizieller Kommentar von Verantwortlichen des Klubs lag vorerst noch nicht vor.

  • 07/04/2020, 10:21 AM

    Miami Heat viertes NBA-Team, das Trainingsstätte sperrte

    Nachdem ein zweiter Spieler bei Miami Heat positiv auf das Coronavirus getestet worden ist, hat der NBA-Verein seine Trainingsstätte vorerst geschlossen. Miami ist damit bereits der vierte Klub der nordamerikanischen Basketball-Profiliga nach den Denver Nuggets, den L.A. Clippers und den Brooklyn Nets, die diese Maßnahme getroffen haben.

    Laut dem Miami Herald soll der neueste Fall bei Miami Heat in Quarantäne gesetzt worden sein, sollte aber für den Restart der Liga Ende Juli fit sein. Die Mannschaft soll vor der Abreise nach Orlando kommende Woche nicht mehr in Miami trainieren. Die NBA soll trotz weiterhin steigenden Coronavirus-Zahlen in den USA am 30. Juli im ESPN Wide World of Sports Complex mit 22 Teams beginnen.

  • 07/04/2020, 9:44 AM

    Acht Corona-Fälle beim iranischen Fußball-Erstligisten

    Sieben Spieler der iranischen Fußball-Erstligamannschaft Esteghlal Teheran sowie einer der Co-Trainer sind positiv auf das Coronavirus getestet worden. Nach Angaben der Nachrichtenagentur Isna wurde daraufhin das Mannschaftstraining abgebrochen. Ein Krisenstab der Klubs berät derzeit, wie es mit dem Tabellenfünften in der Liga weitergehen soll.

    Laut internen Vorschriften des iranischen Fußballverbandes dürfen Mannschaften mit mehr als sechs Corona-Infizierten nicht mehr an den Liga-Spielen teilnehmen. Die iranische Liga hatte nach einer dreimonatigen Corona-Pause Ende Juni ihren Spielbetrieb wieder aufgenommen.

  • 06/27/2020, 8:34 AM

    Kein einziger positiver Test in Spielberg

    Vor dem Formel-1-Auftakt am 5. Juli in Spielberg gab es bei rund 600 Tests auf das Coronavirus noch keine positiven Ergebnisse gegeben. Das sagte Manuela Machner, Geschäftsführerin des Tourismusverbandes Spielberg, der Nachrichtenagentur APA.
    Seit zwei Wochen werden in der Region Spielberg vor allem Hotellerie-Mitarbeiter wöchentlich getestet. Die Tests sind nach wie vor freiwillig. Knapp 400 Angestellte mehrerer Betriebe hatten sich gemeldet. Nur wenige schlugen das Angebot der Tests für eine der österreichweit fünf Pilotregionen aus, sagte die Tourismus-Chefin. Allein am vergangenen Donnerstag seien 148 Personen in der Test-Straße „abgefertigt“ worden. Das Prozedere der Probeentnahme durch das geöffnete Autofenster dauert nur wenige Minuten. Rund um die ersten beiden Formel-1-Saisonrennen in Spielberg im Juli sollen insgesamt zwischen 10.000 und 12.000 Coronavirus-Tests durchgeführt werden. Nur durch ein strenges Hygienekonzept ist es überhaupt möglich, dass die Motorsport-Königsklasse mit knapp vier Monaten Verspätung starten kann. Fans werden bei den WM-Läufen in der Steiermark am 5. und 12. Juli nicht dabei sein.

  • 06/27/2020, 8:18 AM

    Carlos Bilardo an Covid-19 erkrankt

    Argentiniens früherer Fußball-Weltmeister-Coach Carlos Bilardo ist mit dem Coronavirus infiziert. Der 82-Jährige sei positiv getestet worden, befinde sich aber in guter Verfassung und verspüre keinerlei Symptome, zitierte die Nachrichtenagentur Reuters eine Bilardo nahestehende Quelle. Der ehemalige Star-Trainer lebt seit 2018 in einem Pflegeheim in Buenos Aires. Bilardo wurde mit Argentinien 1986 Weltmeister und stieß mit Diego Maradona und Co. vier Jahre später bis ins WM-Finale vor. Als Spieler gewann er mit Estudiantes von 1968 bis 1970 dreimal die Copa Libertadores, den wichtigsten Clubbewerb Südamerikas. In Argentinien starben bisher nach offiziellen Angaben über 1.100 Menschen an Covid-19.

  • 06/26/2020, 1:34 PM

    Ryder Cup vor Verschiebung auf 2021

    Offenbar steht die Verschiebung des Ryder Cups um ein Jahr auf 2021 unmittelbar bevor. Der alle zwei Jahre angesetzte Vergleich der besten Golfer Europas und der USA sollte vom 25. bis 27. September in Kohler, Wisconsin über die Bühne gehen. Die offizielle Verkündung der Verschiebung wird laut www.theguardian.com kommende Woche erfolgen.

  • 06/26/2020, 12:54 PM

    Finalturniere im Fed Cup und Davis Cup um ein Jahr verschoben

    Wegen der anhaltenden Corona-Krise finden die Endrunden im Davis Cup und Fed Cup in diesem Jahr nicht statt. Beide Veranstaltungen werden auf 2021 verlegt, wie der Tennis-Weltverband ITF am Freitag mitteilte. "Wir sind überzeugt davon, dass das in diesen außergewöhnlichen Zeiten die richtige Entscheidung ist, um die Gesundheit aller Beteiligten zu gewährleisten", sagte ITF-Boss David Haggerty.

    Die Entscheidung trifft auch Österreichs Herren, die für das nun im November 2021 angesetzte Davis-Cup-Finalturnier in Madrid qualifiziert sind. Die rot-weiß-roten Damen sind beim Finale in Budapest, das im April 2021 über die Bühne gehen wird, nicht dabei. Die weltweite Tennis-Tour pausiert derzeit noch bis Anfang August.

  • 06/26/2020, 12:18 PM

    Zwei weitere Diamond-League-Meetings abgesagt

    Der Leichtathletik-Weltverband hat zwei weitere Meetings der Diamond League als Folge der Corona-Pandemie abgesagt. Wie World Athletics am Freitag mitteilte, können die Veranstaltungen in Paris (6. September) und in Eugene/USA (4. Oktober) nicht stattfinden. Zuvor mussten bereits London und Rabat aus dem Diamond-League-Kalender gestrichen werden.

    Nach aktuellem Stand soll es noch neun Ein-Tages-Meetings der Premium-Serie geben. Fraglich ist allerdings auch die Austragung in Gateshead. Wegen der Corona-Einschränkungen in England kann das Meeting nicht am 16. August veranstaltet werden. Als Alternativtermin nannte World Athletics den 12. September.

  • 06/25/2020, 1:08 PM

    Liga in Niederlanden startet am 12. September

    Im niederländischen Profifußball startet die erste Liga (Eredivisie) am 12. September in die neue Saison. Das teilte der nationale Fußballverband KNVB nach der Ankündigung weiterer Corona-Lockerungen durch die Regierung mit. Zunächst hat die Nationalmannschaft noch am 4. und 7. September zwei Heimspiele in der europäischen Nations League gegen Polen und Italien.

    Ab 1. September darf auch wieder vor Publikum gespielt werden. Da dabei ein Sicherheitsabstand von eineinhalb Metern gewährleistet sein muss, können aber die Zuschauerränge nur höchstens zu einem Drittel besetzt werden.