Reise
12.07.2018

Wo Sie in Kroatien die schönsten Strände finden

© Bild: Getty Images/mbbirdy/iStockphoto

Die Kroaten sind im WM-Finale und jubeln, doch neben gutem Fußball bietet das Land auch allerhand Schönes. Strände etwa.

Schöne Strände gibt es in Kroatien in Hülle und Fülle, es sind jedoch eher steinige oder felsige Buchten, die den Einstieg ins Meer darstellen. Sandstrände findet man nur selten. Der KURIER stellt ein paar besondere Exemplare vor:

Goldenes Horn, Brač

Der bekannteste Strand des Landes ist wohl das "Goldene Horn", der Kiesstrand Zlatni rat auf der Insel Brač. Er ragt wie eine Landzunge 400 Meter ins Meer und wird wegen seines spektakulären Aussehens immer aus der Luft dargestellt. Durch die wechselnde Meeresströmung verändert sich der Strand von Jahr zu Jahr ein wenig.

© Bild: Getty Images/iStockphoto/mbbirdy/iStockphoto

Korčula

Die grüne Insel Korčula punktet vor allem durch ihre Ursprünglichkeit und mit ihren schönen, kleinen Badebuchten auch an der stellenweise rauen Steilküste im Süden. Die Insel ist ein idealer Ort für Bade- und Familienurlaube. Besonders traumhaft sind die Strände bei Lumbarda inmitten von Olivenhainen und Weinbergen, vor allem die Buchten von Bilin zal und Uvala Przina.

© Bild: Getty Images/iStockphoto/sitriel/iStockphoto

Vis

Schattenspendende und duftende Pinien, glasklares Wasser, sogar Palmen: Die Buchten an der Südostküste von Vis sind berühmt-berüchtigt. Hier befinden sich die herrlichsten Strände der Insel. Doch wer in den Genuss kommen will, muss auch etwas dafür tun, denn die schönsten Buchten sind schwer und nur zu Fuß erreichbar. Eine davon ist Srebrna mit ihren weißen Kieselsteinen oder die paradiesische Bucht Stiniva, deren Zugang durch Felsen und Gestrüpp bedeckt ist.

Tipp: Auf Vis gibt es auch ein Sandstrand: Die Bucht Stončica, wo das Wasser flach abfällt. Palmen und Tamarisken spenden Schatten und eine Konoba sorgt für das leibliche Wohl.

© Bild: Getty Images/iStockphoto/marcutti/iStockphoto

Kamenjak

Der südlichste Punkt der istrischen Halbinsel gehört zu den malerischsten Orten des Landes. Mit türkisfarbenem Wasser, zerklüfteten Gesteinsformationen und Pinienwäldern findet man hier wunderschöne Buchten am Kap Kamenjak. Wegen ihrer reichen Flora und Fauna steht die Halbinsel unter Naturschutz. Zwar ist die Westküste steil und steinig, sie bietet aber die schöneren Badebuchten. Die Ostküste ist hingegen flacher, die Buchten sind vor allem bei Seglern beliebt.

© Bild: Getty Images/hohl/iStockphoto

Sandstrände

Wer unbedingt einen Sandstrand will, wird neben Vis auch an anderen Orten in Kroatien fündig. Etwa in Süddalmatien auf der Insel Lopud, auf Mljet und Lastovo. In Norddalmatien auf der Insel Pag und in der Umgebung von Nin oder in der Kvarner Bucht auf Rab bei San Marino.

© Bild: Getty Images/mura/iStockphoto