St. Prokop-Basilika

© Czechtourism/Jaroslav Mares

Reise
10/31/2019

Top 3: Das sollten Sie in Trěbíč nicht verpassen

Die "Nahaufnahme" führt heute ins malerische UNESCO-Städtchen Trěbíč in Tschechien. Auch Bruno Kreiskys Vorfahren lebten hier.

von Ingrid Teufl

Was die Sehenswürdigkeiten von Trěbíč (Trebitsch) verbindet, ist Religion. Und, für Österreicher interessant: Bruno Kreiskys Vorfahren mütterlicherseits namens Felix stammten von hier. Mitten in der Stadt im böhmisch-mährischen Hügelland, etwa fünfzig Kilometer nordöstlich von Znojmo (Znaim), sind historische Bauwerke in erstaunlich guter Qualität erhalten. Das würdigte auch die UNESCO: 2003 wurden die St. Prokop-Basilika, das jüdische Viertel sowie der jüdische Friedhof in die Welterbe-Liste eingetragen. Ein Besuch des Städtchens direkt am Fluss Jihlava mit seinen malerischen Ecken lohnt also gleich mehrfach.

Ehemaliges Kloster

Die St. Prokop-Basilika des einstigen Benediktinerklosters beeindruckt durch ihre unerwartete Größe von außen, im Inneren dann durch die kunstvolle romanische und gotische Baukunst. In der riesigen Krypta hat eine handwerklich meisterhafte Konstruktion aus Holz und steinernen Gewölberippen 700 Jahre überdauert.

Das jüdische Viertel erlebte seine Hochblüte im 17. und 18. Jahrhundert. Mit 123 Häusern (darunter zwei Synagogen, ein Armenhaus und das rituelle Bad Mikwe) zählt es heute zu den wenigen komplett erhaltenen jüdischen Vierteln Europas und ist das einzige jüdische UNESCO-Denkmal außerhalb Israels. Der Friedhof gilt mit 11.000 Gräbern als einer der größten in ganz Tschechien.

Die Top 3

Essen: Im „Kavárna Vrátka“ (L. Pokorného 29/42) direkt im jüdischen Viertel Snacks, Kaffee, selbst gemachte Mehlspeisen und Kekse genießen. Das Café wird von Menschen mit Handicap geführt.

Anschauen: Das Haus von Seligmann Bauer zeigt, wie eine jüdische Familie in den 1930er-Jahren lebte, inklusive eines typischen Greißler-Ladens im Erdgeschoß.

Lehrpfad:  Der Weg „Auf den Spuren von Äbten und Rabbinern“ informiert über den Alltag von Christen und Juden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.