Reise 15.06.2018

Die sieben Weltwunder laut Instagram

© Bild: Instagram/presetsandchill

Von 1001 analysierten Sehenswürdigkeiten wurden diese sieben am öftesten auf der Fotoplattform geteilt.

Ob professionell oder zum Spaß, frei nach dem Motto "Foto, oder es ist nicht passiert" wird heute alles auf Instagram geteilt. Vom Haustier übers Mittagessen bis hin zu Partyfotos. Besonders beliebt sind Fotos vom Reisen. Darum hat Travelcircus weltweit 1001 Sehenswürdigkeiten anhand der Anzahl ihrer Instagram-Beiträge analysiert und ein internationales Ranking mit den sieben "Instagram Weltwundern" an der Spitze erstellt.

Platz 1: Central Park

Sieger des Rankings ist der Central Park (5,6 Mio. Beiträge), der meistbesuchte Park in den USA. Im Jahr 2016 hatte er 42 Millionen Besucher aus aller Welt. Ob die zahlreichen Seen oder mit den New Yorker Wolkenkratzern im Hintergrund - der Central Park bietet unzählige Möglichkeiten für Fotomotive. Um tolle Fotos von außen zu machen, empfiehlt sich die Aussichtsplattform "Top of the Rock".  Aus 259 Metern Höhe bietet sie ein atemberaubender Blick über den gesamten Park.

Drinnen ist für jeden etwas dabei: vom Central Park Zoo über mehrere Seen und Brücken sowie Restaurants bis hin zu verschiedenen Sportmöglichkeiten. Besonders beliebt bei Groß und Klein sind die beiden Eislaufbahnen im Winter, auf denen man vor toller Kulisse seine Bahnen auf dem Eis ziehen kann. Ansonsten eignet sich der Park bestens für Spaziergänge, Fahrradtouren, Kutschfahrten und Picknicks.

Platz 2: Eiffelturm

Er gilt als DAS Wahrzeichen Europas in einer der meistbesuchtesten europäischen Städte. Im Jahr 2017 verzeichnete Paris über 33 Millionen Besucher, die sich wohl kaum einen Besuch des Eiffelturms (4,5 Mio. Beiträge) entgehen lassen dürften. Immerhin besuchen jährlich etwa sieben Millionen Menschen die Aussichtsplattformen.

Ein Instagram-Fotoshooting auf der Spitze des Eiffelturms? Kein Problem! Der 324 Meter hohe Turm, der 1889 als Aussichtsturm zur Erinnerung an den 100. Jahrestag der Französischen Revolution fertiggestellt wurde, ist die meistbesuchte gebührenpflichtige Sehenswürdigkeit der Welt. Erwachsene ab 25 Jahren zahlen für ein Ticket bis an die Spitze 25 Euro und können von dort aus an 365 Tagen im Jahr einen traumhaften Blick über die Stadt der Liebe genießen.

Platz 3: Las Vegas Strip

Eine wohl etwas größere Überraschung ist die dritte Platzierung, die dem Las Vegas Strip (4,1 Mio. Beiträge) gilt. Die fast sieben Kilometer lange Straße liegt zum Teil bereits außerhalb der Stadtgrenze und bietet, ähnlich wie der Central Park, eine große Menge an Attraktionen. In diesem Fall handelt es sich jedoch hauptsächlich um Hotels und Casinos sowie Freizeitparks, Fahrgeschäfte, Shoppingmöglichkeiten und Nachtclubs.

Bei einem Aufenthalt in Las Vegas sollte man sich den Besuch einer Show nicht entgehen lassen: Der  Cirque du Soleil bietet spektakuläre Vorstellungen und weltberühmte Künstler wie Celine Dion, Cher, Elton John und Jennifer Lopez treten regelmäßig mit tollen Bühnenprogrammen auf. Auch Frank  Sinatra, Elvis Presley und Liza Minnelli traten schon am Las Vegas Strip auf. Zu den beliebtesten Attraktionen am Las Vegas Strip zählen außerdem die Wasserspiele des Bellagio Hotels, der künstliche Vulkan des Mirage Hotels, der regelmäßig ausbricht, sowie die Fall of Atlantis Show im Caesar’s Palace.

Platz 4: Broadway

Streng genommen ist der vierte Platz (3,6 Mio. Beiträge) im internationalen Instagram Ranking als doppeldeutig zu betrachten, denn der Broadway bezeichnet zum einen die über 25 Kilometer lange Haupt- und Geschäftsstraße in Manhattan und zum anderen das Theaterviertel am Times Square. Der Broadway gilt als einstiger Indianerpfad, der im 17. Jahrhundert von den ersten holländischen Siedlern übernommen und als Straße ausgebaut wurde.

Ist die Rede vom Theaterdistrikt, bietet der Broadway mit seinen über 40 Theatern sämtliche Musicalhighlights, die keine Wünsche offen lassen. Die heute am meisten aufgeführten Musicals sind das Phantom der Oper , Chicago und Les Misérables, gefolgt von König der Löwen und  Cats. Weitere Musicals umfassen unter anderem Mary Poppins, Mamma Mia!, Wicked und Grease.

Platz 5: Times Square

Dem Broadway folgt auf dem fünften Platz der Times Square (3,1 Mio. Beiträge), der das Zentrum von Manhattans Theaterviertel bildet. Benannt wurde der Times Square nach der New York Times, die 1904 an diese Stelle zog. Als Fotomotiv ist der Times Square vor allem nachts besonders spektakulär, wenn es an allen Ecken blinkt und leuchtet. So bietet sich es sich zum Beispiel an, den Times Square nach dem Besuch eines Broadway Musicals zu erkunden und die bunten Lichter auf sich wirken zu lassen.

Was den Times Square außerdem so bekannt macht, ist die große Silvesterfeier mit dem sogenannten Ball Drop, bei dem der Times Square Ball seit 1907 eine Minute vor Mitternacht an einem Fahnenmast hinabgelassen wird. Über eine Million Besucher verfolgen das Spektakel jährlich vor Ort und weitere Millionen zu Hause vor dem Fernseher.

Platz 6: Venice Beach

Am Venice Beach (2,9 Mio. Beiträge), einem 4,5 Kilometer langen Sandstrand an der Pazifikküste in Los Angeles gilt nur eines: sehen und gesehen werden! Venice Beach kann sich täglich über etwa 30.000
Besucher freuen, was auf mehr als 10 Millionen Besucher pro Jahr hinausläuft.

Beliebt ist Venice Beach nicht nur bei den Touristen, denn auch viele Einheimische sind hier anzutreffen. Bekannt ist der Strand als Paradies für Sportfans, denn er bietet Volleyball-, Handball-, Tennis- und Basketballfelder sowie Skateboard Parks am sogenannten Boardwalk. Auch einen Besuch des Muscle Beach, an dem Jung und Alt fleißig Gewichte heben, sollte man sich nicht entgehen lassen. Weiterhin zeigen am Boardwalk Musiker und Straßenkünstler ihr Können und tragen zum bunten Treiben bei, das häufig einen ziemlich skurrilen Gesamteindruck hinterlässt.

Platz 7: Big Ben

Für das Instagram Weltwunder Nummer 7 (2,8 Mio. Beiträge) geht es zurück nach Europa, genauer gesagt nach London - zum Big Ben. Zwar wird damit umgangssprachlich meistens der Turm des Palace of Westminster bezeichnet, dieser heißt jedoch eigentlich Elizabeth Tower. Big Ben ist nämlich die größte und mit 13,5 Tonnen Gewicht schwerste der insgesamt fünf Glocken des Elizabeth Towers, der der diesen Namen seit 2012 anlässlich des 60. Thronjubiläums von Königin Elizabeth II. trägt. Eingeweiht wurde der Big Ben am 31. Mai 1859, als er zum ersten Mal läutete.

Der Big Ben für sich allein ist bereits ein beliebtes Fotomotiv. Doch auch das Zusammenspiel aus Glockenturm und den typisch englischen Telefonzellen erweist sich auf Instagram als extrem reizvoll. So bekommt man den knapp 100 Meter hohen Turm auch in seiner gesamten Größe auf das Bild. Auf Instagram geteilt lässt es die Freunde zu Hause neidisch werden.

( kurier.at , cka ) Erstellt am 15.06.2018