Sri Lanka.

© Tripadvisor

Reise
02/03/2019

Die erlebnisreichsten Reiseziele für 2019

Diese Regionen der Welt warten darauf, in diesem Jahr entdeckt zu werden.

Die Reiseexperten des Abenteuerreiseveranstalters Flash Pack haben klare Favoriten: Von abgelegenen Trekkingspots und unberührten Inseln bis hin zu schon bekannten Städten mit neuen Gründen für einen Besuch – das sind die erlebnisreichsten Reiseziele für 2019.

1. Sri Lanka

Der vormals als Ceylon bekannte Inselstaat hat sich zu einem der faszinierendsten Reiseziele Südasiens entwickelt. Zusätzlich zu der Mischung aus verschiedenen Kulturen und Religionen, zeitlosen buddhistischen Tempeln, Teeplantagen, Wildtieren und Stränden gibt es in Sri Lanka viel zu bewundern. Egal ob Adrenalinjunkie, Öko-Tourist, Wellnessurlauber oder Feinschmecker – Sri Lanka hat für jeden Reisenden viel zu bieten. Die landschaftlich reizvollen Eisenbahnstrecken des Landes zählen inzwischen zu den schönsten weltweit. Kombiniert mit seinen Menschen, die sich besonders herzlich und freundlich Touristen gegenüber zeigen, ist Sri Lanka die Nummer eins unter den erlebnisreichsten Reisezielen für 2019.

2. Petra, Jordanien

Eingebettet in einem abgeschiedenen Tal im schroffen Gebirge Jordaniens war Petra jahrhundertelang verlassen und vor der Welt verborgen. Nachdem die vergessene Stadt Petra im 19. Jahrhundert wiederentdeckt wurde, ist sie nicht nur die wichtigste Touristenattraktion Jordaniens, sondern auch eine der unglaublichsten archäologischen Stätten der Welt. Sie wurde kürzlich zu einem der neuen Sieben Weltwunder gewählt. Um Petra zu erreichen, wandert man durch eine schmale 1,2 Kilometer lange Schlucht, die als Siq bekannt ist. Anfang dieses Jahres soll das „Petra Museum“ eröffnet werden und die Geschichte dieses magischen Ortes erzählen.

3. Kambodscha

Obwohl Kambodscha ein kompaktes Land ist, hat es viel zu bieten: von Stränden über dichte Urwälder, von flachen Ebenen bis hin zu sanften Hügeln. Die Hauptstadt Phnom Penh beherbergt den Art Deco Central Market, den glitzernden Königspalast und die historischen und archäologischen Ausstellungsstücke des Nationalmuseums. Neben den beeindruckenden Tempeln von Angkor Wat und Banteay Chhmar ist Kambodscha ein aufstrebendes Reiseziel in Südostasien, das alle, die dorthin reisen, überzeugt. Das Königreich wird zu einem eigenen, facettenreichen Reiseziel und sollte viel mehr als nur eine Ergänzung auf der Asien-Rundreise sein.

3. Die schottischen Highlands

Insbesondere Naturliebhaber sollten einen Trip in die schottischen Highlands fest für dieses Jahr einplanen: Das satte Grün der üppigen Natur, blauer Himmel, gastfreundliche Menschen und natürlich auch gutes Essen. Vom Wandern durch den größten Nationalpark Großbritanniens bis hin zur sensationellen Seenlandschaft der North Highlands gibt es diverse Naturschönheiten zu bewundern. Vor der Küste Morays kann man außerdem Delfine beobachten. Das ein oder andere Whisky-Tasting darf natürlich auch nicht fehlen.

5. Kopenhagen/Dänemark

Die beschauliche Innenstadt und die pittoreske Gegend um Nyhavn sind nur zwei von diversen Gründen in die dänische Hauptstadt zu reisen. So gibt es viel Neues zu entdecken, wie beispielsweise das innovative CopenHill Projekt von Bjarke Ingels, eine künstliche Skipiste sowie Wandergebiet für Erholungszwecke, und die Wiedereröffnung des Museum of Copenhagen mit einem Fokus auf die Architektur und Geschichte der Stadt. Gleichzeitig tauchen überall neue Street-Food Märkte und Casual-Dining Hotspots auf, sodass sich ein Kurztrip nach Kopenhagen dieses Jahr definitiv lohnt.

6. Kathmandu/Nepal

Eine Reise nach Nepal kann ein Adrenalinabenteuer, ein kultureller Augenöffner oder eine lebensverändernde Erfahrung sein. Die meisten Reisenden nutzen Kathmandu als Ausgangspunkt für eine Wanderung in den Himalaya, aber es lohnt sich diese nepalesische Stadt für ein paar Tage zu erkunden. Kathmandu, die Hauptstadt und größte Stadt Nepals, ist wie keine andere der Welt. Die historischen Gebäude im Herzen der Stadt stehen im Kontrast zu der lebhaften Atmosphäre, die die Straßen durchdringt. Das Highlight von Kathmandu ist seit Langem der Durbar Square, der größte der Schlossplätze in den drei Königsstädten und ein UNESCO-Weltkulturerbe. Kathmandu bietet alles von alten buddhistischen und hinduistischen Tempeln bis zu Gewürzmärkten, bei denen die Verlockung groß ist, kiloweise exotische Produkte zu kaufen. Kathmandu ist eine Stadt für jedermann, egal ob man sich nach
Natur, Abenteuer, Tierwelt, Essen oder Kultur sehnt.

7. Belize

Belize, das kleine Land, das an Mexiko und Guatemala grenzt, beinhaltet das Beste Lateinamerikas und der Karibik: weiße Sandstrände, ein üppiger tropischer Dschungel, eine Fülle von Mayaruinen und das zweitgrößte Korallenriff der Welt. Obwohl vielen Reisenden Belize eher unbekannt ist, hat es dieses beeindruckende Land auf die Flash Pack Top 10 Liste geschafft. Die Regierung ist bestrebt, ihre einzigartige Flora und Fauna vollständig zu schützen. So entstehen diverse neue Ecolodges auf kleinen Inseln - Cays genannt - oder in Mitten des üppigen, grünen Dschungels. Belize eignet sich auch hervorragend, um zu schnorcheln und dabei die vielfältige Unterwasserwelt zu entdecken.

8. Musca/Oman

Das Sultanat Oman ist ein faszinierendes Land an der Ostspitze der arabischen Halbinsel. Der Oman wird oft von Reisenden übersehen, ist aber ein spannendes Reiseziel mit interessanten Sehenswürdigkeiten und Städten. Muscat, die Hauptstadt des Omans, lockt mit einer unverwechselbaren Architektur, bunten Märkten, diversen Museen, historischen Festungen, zahlreichen Moscheen und natürlich einer wunderschönen Strandpromenade. Bei einem Besuch in Muscat sollte man auf jeden Fall auch die Sultan-Qaboos-Moschee besichtigen, die an den meisten Wochentagen ihre Pforten für Besucher geöffnet hat. Auch abseits von Muscat bietet der Oman viel. So werden Oman-Reisende von weitläufigen Wüstenlandschaften, beeindruckenden Gebirgszügen und sonnigen Stränden empfangen.

9. Tadschikistan

Usbekistans Nachbar Tadschikistan ist bis heute anders: abgelegen, abenteuerlich, unentdeckt und ein perfektes Trekkingziel. Anders als in Samarkand, Almaty oder sogar Bischkek ist es in den meisten Teilen des Landes immer noch eine Seltenheit, Ausländer auf den Straßen zu treffen, selbst in der Hauptstadt Duschanbe. Aufgrund des Mangels an Infrastruktur und ohne bedeutenden Tourismus, sind authentische Abenteuer und ein echter kultureller Austausch leicht zu finden. Die Pamirs, ein abgelegener östlicher Teil des Binnenlandes, das heute 26 Jahre Unabhängigkeit von der Sowjetunion feiert, ist in der Region als „Dach der Welt” („bami-dunya”) bekannt. Mit fast der Hälfte der Landmasse Tadschikistans, aber weniger als fünf Prozent der Bevölkerung ist der Außeneinfluss dort sehr gering. Dies ist ein hervorragendes Trekkingziel für aufgeschlossene und gut ausgestattete Wanderer, die den Komfort von Teehütten, Lodges und Pfaden gegen ein unberührtes Paradies aus hoch gelegenen und anspruchsvollen Tälern eintauschen möchten.

10. Split/Kroatien

Split, die zweitgrößte Stadt Kroatiens, liegt etwa 200 Kilometer nördlich von Dubrovnik an der dalmatinischen Küste. Die pulsierende Stadt ist eine Mischung aus modernem Leben und alter Geschichte mit Ruinen aus dem Römischen Reich, einer belebten Uferpromenade und frischen Meeresfrüchten, die täglich in vielen Restaurants der Stadt serviert werden. Kulturinteressierte kommen beispielsweise im Diokletianpalast, ein UNESCO-Weltkulturerbe,der vom römischen Kaiser im 4. Jahrhundert errichtet wurde, auf ihre Kosten. Dutzende Bars, Restaurants und Geschäfte laden zum Genießen und Bummeln in Mitten der atmosphärischen Altstadt ein.