Austrian liegt weltweit auf Platz 9. Der Flughafen Wien nur an 85. Stelle.

© Michele Pauty

Reise
05/09/2019

Die besten Airlines und Airports der Welt

Austrian Airlines unter den Top-Fluglinien. Der Wiener Flughafen schneidet nicht so gut ab.

von Maria Gurmann

AirHelp vergleicht 72 internationale Airlines auf Basis ihrer Servicequalität, Pünktlichkeit und ihres Umgangs mit Entschädigungsforderungen sowie 132 internationale Flughäfen auf Basis ihrer Servicequalität, Pünktlichkeit sowie ihres Essens- und Einkaufsangebotes. Austrian Airlines ist die drittbeste Fluggesellschaft Europas, weltweit liegt die heimische Airline auf Platz 9 vor den Emirates. Bei den Flughäfen Österreichs besteht indes noch Optimierungsbedarf. Der beste Flughafen und die beste Fluggesellschaft sind katarisch.

Austrian erzielt besonders bei der Bearbeitung von Entschädigungsansprüchen sehr gute Ergebnisse. Im Vorjahresranking belegte die größte Fluggesellschaft des Landes noch den 18. Platz im AirHelp Score. Lauda erreicht hingegen nur den 66. Platz und zählt damit zu den weltweit zehn schlechtesten Fluggesellschaften der Untersuchung. Das liegt vor allem an der Unpünktlichkeit der Fluggesellschaft, die nach Kuwait Airways die höchste aller verglichenen Airlines ist.

Flughafen Wien nur 85. Stelle

Der einzige österreichische Flughafen des Vergleichs, der Flughafen Wien, erreicht im Airport-Ranking von AirHelp den 85. Platz und schneidet somit nur unterdurchschnittlich ab. Die mangelnde Bewertung resultiert primär aus den mäßigen Pünktlichkeitswerten des Flughafens.

Die insgesamt beste Note des Rankings sichert sich der Hamad International Airport in Katar. Komplettiert werden die Top drei durch die internationalen Flughäfen Tokyos und Athens.

Laura Kauczynski, Unternehmenssprecherin von AirHelp, kommentiert die Ergebnisse des AirHelp Score 2019: “Während mit Austrian Airlines die größte Airline des Landes im weltweiten Vergleich zu den besten Fluggesellschaften zählt, schneidet der größte Flughafen im AirHelp Score hingegen schlecht ab. Das liegt unter anderem daran, dass es im letzten Jahr in Österreich so viele Flugverspätungen und -ausfälle gab wie nie zuvor. Das ist vor allem auf den extremen Marktkampf im Zuge der Insolvenzen von Niki und Air Berlin zurückzuführen." (AirHelp ist die weltweit größte Organisation für Fluggastrechte.)