Doris Bures

© Kurier / Jeff Mangione

Politik Inland
03/25/2021

Hohes Fieber wegen Corona: Nun auch Doris Bures im Spital

Die Zweite Nationalratspräsidentin Doris Bures hat sich auf Anraten ihres Arztes ins Krankenhaus begeben. Sie hat sich mit dem Coronavirus infiziert.

von Daniela Kittner

Die mit dem Coronavirus infizierte Zweite Nationalratspräsidentin Doris Bures (SPÖ) hat sich am Donnerstag auf Anraten ihres Arztes in stationäre Spitalsobhut begeben. Sie werde dort die nächsten Tage verbringen, um das aufgetretene Fieber unter Kontrolle zu bringen, teilte die Parlamentskorrespondenz am Donnerstag am späten Nachmittag mit.

Bures ist das zweite Mitglied der Parlamentsspitze, das positiv auf das Virus getestet wurde. Vergangenen Herbst war der Dritte Präsident und FPÖ-Obmann Norbert Hofer erkrankt und einige Zeit ausgefallen.

Sie ist die zweite Politikerin, die zur Zeit wegen einer Corona-Infektion in Spitalsbeghandlung ist. Der oberösterreichische Vize-Landeshauptmann Manfred Haimbuchner (FPÖ) ist seit Tagen auf der Intensivstation und muss künstlich beatmet werden.

Genesungswünsche von Sobotka

Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka wünscht der Zweiten Präsidentin Doris Bures anlässlich ihrer Verlegung ins Krankenhaus baldige Genesung und alles Gute auf dem Weg zur Besserung. Er bekräftigt die Wichtigkeit der gemeinsamen Arbeit der PräsidentInnen im und für das Parlament und hofft auf die baldige Rückkehr der Zweiten Nationalratspräsidentin auf ihren Arbeitsplatz im Präsidium.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.