Politik | Inland
06.09.2016

Eine Frau übernimmt Top-Funktion im Heer

Verteidigungsressort: Minister Doskozil macht Richterin & Asylexpertin zur Bürochefin.

Paukenschlag beim Bundesheer: Alexandra Schrefler-König, Richterin und Leiterin der Evidenzstelle am Bundesverwaltungsgericht, wird Kabinettchefin von Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil. Damit nimmt erstmals in der Geschichte des Bundesheeres eine Frau eine absolute Top-Funktion ein.

Schon die Bestellung des derzeitigen Kabinettchefs, Generalleutnant Karl Schmidseder, war ein politisches Signal Doskozils. Damals ging es darum, die Generäle wieder ins Boot zu holen. Denn bei seinem Vorgänger Gerald Klug werkte im Kabinett ein Zivilist, und die Gesprächsbasis zwischen politischer Führung und Generälen war schwer beschädigt. Das Problem gibt es nun nicht mehr. Die Kommunikation zwischen Doskozil und Generalstabschef Othmar Commenda wird als ausgezeichnet beschrieben.

Schmidseder wird nun zur Umsetzung der Heeresreform gebraucht. Eine Mammutaufgabe, denn die meisten Verbände müssen neu organisiert werden.

Grenzeinsatz

Auch die Bestellung von Alexandra Schrefler-König wird nun als Signal gewertet. Denn bei ihr handelt es sich um eine ausgewiesene Migrationsexpertin. Im Generalstab wertet man die Entscheidung Doskozils daher als Indiz dafür, dass der Minister mit einer langen Dauer des Grenzeinsatzes rechnet.

Die 45-jährige Schrefler-König kommt aus dem Innenministerium, wo sie zuletzt Abteilungsleiterin der Abteilung für Fremdenpolizei, Visa- und Grenzkontrollangelegenheiten war. Dann wechselte sie zum Unabhängigen Bundesasylsenat (UBAS), und zum Asylgerichtshof. Sie hat nicht nur einen guten Einblick in die Praxis - wo sie wegen mancher Entscheidungen von Aktivisten angefeindet wurde - sondern trat auch als Autorin von Fachpublikationen in Erscheinung.

Auch Doskozils Stabschef, Brigadier Jürgen Ortner, bereitet sich auf einen Arbeitsplatzwechsel vor. Er soll in einigen Monaten als Militärattaché nach Washington gehen.

Kommentar: Die Baustellen des Herrn Doskozil