© HBF/Lechner

Politik Inland
04/20/2020

Das Jagdkommando hat einen neuen Kommandanten

Mit April übernimmt Philipp Ségur-Cabanac das Kommando über die Spezialeinheit des Bundesheeres.

Am 20. April 2020 besuchte Verteidigungsministerin Klaudia Tanner die Spezialeinheit des Österreichischen Bundesheeres in Wiener Neustadt. Im Zuge ihres Truppenbesuchs fand auch die Ernennung von Oberst des Generalstabsdienstes Philipp Ségur-Cabanac (44) zum Kommandanten statt. Bereits zuvor hatte er einige Führungsfunktionen inne. Zum Beispiel beim Jägerbataillon 25 in Klagenfurt, beim Jagdkommando in Wiener Neustadt und als Referatsleiter in der Grundsatzplanung im BMLV.

Sein Vorgänger, Brigadier Horst Hofer, der von 2008 – 2020 das Jagdkommando leitete, ist nun Kommandant der 7. Jägerbrigade in Kärnten. Neben seiner militärischen Ausbildung, die er unter anderem in Österreich und Frankreich absolviert hat, hat Ségur-Cabanac auch das Studium der Rechtswissenschaften abgeschlossen.

„Ich wünsche Herrn Oberst Segur-Cabanac alles erdenklich Gute und viel Soldatenglück für seine neue Aufgabe. Als Kommandant des Jagdkommandos übernimmt er enorm viel Verantwortung für die Sicherheit der Österreicherinnen und Österreicher“, so Verteidigungsministerin Klaudia Tanner.

Das Jagdkommando bildet die Spezialeinsatzkräfte des Bundesheeres, die direkt dem BMLV unterstellt ist. Sie trainieren für Einsätze unter schwierigsten Gelände- und Witterungsbedingungen sowie bei extremen Gefahrensituationen.  Bei Evakuierungen von österreichischen Staatsbürgern aus Krisengebieten sorgen Soldaten des Jagdkommandos für deren Sicherheit.

Zuletzt unterstützten Angehörige dieser Elitetruppe das Außenministerium bei den Rückholflügen von Österreicherinnen und Österreichern.In internationalen Einsätzen unterstützt das Jagdkommando reguläre Einheiten des Bundesheeres, wenn es die besondere Gefährdungssituation eines Krisengebietes verlangt. Soldaten des Kommandos waren unter anderem im Kosovo, in Albanien, in Afghanistan, im Mittelmeer und im Tschad im Einsatz.