© EPA/ANTONIO BAT

Politik Ausland

Sprengstoffspuren an in Kroatien abgestürzter Drohne

Die Drohen dürfte eine Fliegerbombe transportiert haben und auf ukrainischem Gebiet gestartet worden sein.

03/13/2022, 09:47 PM

Nach dem Absturz einer offenbar von ukrainischem Gebiet aus gestarteten Militärdrohne in Zagreb hat der kroatische Verteidigungsminister Mario Banozic mitgeteilt, an der Drohne seien Sprengstoffspuren gefunden worden. Sie habe offenbar eine Fliegerbombe transportiert, sagte Banozic am Sonntagabend.

Bei der Drohne vom Typ Tupolew Tu-141 habe es sich um eine "sehr klare Bedrohung" gehandelt, "auf die es eine Reaktion geben muss", hatte zuvor bereits Ministerpräsident Andrej Plenkovic erklärt. Drohnen dieses Typs wurden in den 70er und 80er Jahren von der Sowjetunion eingesetzt. Die ukrainischen Streitkräfte besitzen dieses Modell.

Die 14 Meter lange und mehr als sechs Tonnen schwere Drohne aus sowjetischer Produktion war am späten Donnerstagabend rund sechs Kilometer vom Zagreber Stadtzentrum und nur 200 Meter von einem Wohngebiet entfernt in einen Park gestürzt. Etwa 40 in der Nähe geparkte Autos wurden beschädigt, Verletzte gab es nicht. Die Drohne hinterließ einen Krater.

"Ernster Vorfall"

Plenkociv hatte getwittert, er habe mit NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg in einem Telefonat gebeten, dass das Bündnis "die Fakten zu diesem ernsten Vorfall ermittelt". Stoltenberg erklärte, es sei vereinbart worden, "in engem Kontakt zu bleiben und zusammenzuarbeiten", um die Hintergründe des Vorfalls zu klären.

"Wir haben auf dem Fluggerät Teile der Fliegerbombe entdeckt (...) und können im Moment sagen, dass es sich um eine Fliegerbombe handelt, die bei Flugzeugen aus sowjetischer Produktion eingesetzt wurde", sagte Verteidigungsminister Banozic. Er gab nicht an, ob die Bombe explodiert war. Der Fund werde "in ein Militärgebiet gebracht, wo eine detaillierte Analyse vorgenommen wird", erklärte er. Der Zwischenfall nährt Ängste, dass der russische Angriffskrieg in der Ukraine sich auf weitere Staaten ausweiten könnte.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Sprengstoffspuren an in Kroatien abgestürzter Drohne | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat