Hurrican "Dorian" ist ein Sturm der höchsten Kategorie fünf

© APA - Austria Presse Agentur

Politik Ausland
09/14/2021

Hurrikan "Nicholas" steuert auf Texas zu

"Nicholas" hat in der Nacht auf Dienstag (Ortszeit) Texas erreicht und könnte weiterziehen ins "Ida" geplagte Louisiana.

Hurrikan "Nicholas" nähert sich aus dem Golf von Mexiko kommend dem US-Staat Texas, die Meteorologen des Nationalen Hurrikanzentrums (NHC) berichteten von heftigem Regen und starkem Wind. Außerdem warnten sie vor Überschwemmungen und möglichen Tornados. "Nicholas" hatte am späten Montag an Stärke gewonnen und war von einem Sturm zu einen Hurrikan hochgestuft worden.

"Nicholas" soll am Dienstag über den Südosten von Texas und am Mittwoch dann in den benachbarten Bundesstaat Louisiana ziehen. Dort haben Menschen noch immer mit den Folgen von Hurrikan "Ida" vor zwei Wochen zu kämpfen.

Angespannte Lage

Die Meteorologen warnen vor starkem Regen, Überschwemmungen und heftigem Wind. Es könne auch Tornados geben. Entlang der texanischen Küste sei in einigen Gebieten bereits der Strom ausgefallen, berichteten US-Medien.

"Ida" war am 29. August als gefährlicher Hurrikan der Stärke vier von fünf südwestlich von New Orleans auf die Küste von Louisiana getroffen. Danach schwächte er sich ab. Überreste des Sturms verursachten im Nordosten der USA aber noch Unwetter und katastrophale Überschwemmungen. Landesweit starben Dutzende Menschen.

Die Ausläufe "Idas" reichten sogar bis nach New York: Erst vor wenigen Wochen stand die Millionenmetropole unter Wasser, U-Bahnen waren überflutet.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.