© REUTERS/TOBY MELVILLE

Podcast
09/07/2021

Gibt es die "Stargates" wirklich?

Antike Stätten, die als Tore in andere Welten funktionieren - so stellen es sich zumindest einige Verschwörungstheoretiker vor.

von Armin Arbeiter

Überall am Globus sollen in antiken Stätten Tore in andere Welten oder zumindest in andere Zeiten stehen, die vor Tausenden von Jahren erbaut wurden. Zumindest laut einigen Verschwörungstheoretikern, die dazu eine Vielzahl an Büchern verfasst haben. Es sei doch nicht möglich, dass sie alle unabhängig voneinander entstanden seien. Und tatsächlich gibt es zu diesen Bauwerken überlieferte Sagen, die einander nicht unähnlich sind.

Die Fakebusters sind den drängendsten Fragen dazu nachgegangen. Bleibt skeptisch, aber hört uns gut zu.

Abonniert unseren Podcast auch auf Apple PodcastsSpotify, FYEO oder Google Podcasts und  hinterlasst uns eine Bewertung, wenn euch der Podcast gefällt.

Mehr Podcasts gibt es unter kurier.at/podcasts

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.