© ©TTstudio/Shutterstock

Podcast
02/23/2021

Besitzt der Vatikan eine Zeitmaschine?

Ein angesehener italienischer Mönch behauptete, zur Kreuzigung Jesu Christi gereist zu sein und diese gefilmt zu haben.

von Armin Arbeiter

Ein jeder hat schon von Zeitreisen geträumt, Pater Pellegrino Ernetti will eine solche durchgeführt haben. Er behauptete, mit einem Team von angesehen Wissenschaftern - darunter Wernher von Braun, in den Fünfzigerjahren eine Zeitmaschine gebaut zu haben. Den sogenannten Chronovisor. Auf seinen Reisen habe er nicht nur Jesus Christus bei der Kreuzigung beobachtet - er will auch ein verschollenes römisches Theaterstück wiederentdeckt haben. Doch wie will Ernetti dieses Wunderwerk vollbracht haben? Was ist aus dem Chronovisor geworden und welche Beweise gibt es? Und vor allem: Sind Zeitreisen in der Theorie möglich?

Antworten darauf haben wir in dieser Folge.

Wenn euch der Podcast gefällt, abonniert uns und hinterlasst eine Bewertung! Mehr von den Fake Busters findet ihr auf www.kurier.at/fakebusters. Weitere Podcasts findet ihr auf www.kurier.at/podcasts.

Bleibt skeptisch aber hört uns gut zu....

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.