über die Oscars
03/04/2014

Pizza und ein Selfie

von Guido Tartarotti

Wer die Oscars gewinnt, ist interessant. Interessanter ist aber, wer sie nicht gewinnt

Guido Tartarotti | über die Oscars

Wer die Oscars gewinnt, ist interessant. Interessanter ist aber, wer sie nicht gewinnt.

Leonardo DiCaprio hat auch bei seiner fünften Nominierung keinen gewonnen. Dieser fantastische Schauspieler legte zwar in "The Wolf Of Wall Street" eine furiose Darstellung hin. Aber vielleicht war der Film über hemmungslos ausgelebte Gier der Oscar-Academy dann doch zu realitätsnah. Zumal der Oscar-Gewinner Matthew McConaughey ebenfalls gut war und für seine Rolle als HIV-positiver Schwulenhasser 20 Kilo abgenommen hat. Große Gewichtsschwankungen gelten im US-Kino ja traditionell als ultimative Schauspieler-Leistung (siehe Robert De Niro in "Raging Bull" oder Tom Hanks in "Cast Away").

Die wahren Hauptdarsteller der Oscar-Nacht waren aber andere. Nämlich die Pizze, welche Moderatorin Ellen DeGeneres für das Publikum bestellte, und das "Selfie"-Foto, das sie von sich und einigen Stars machte und das alle Twitter-Rekorde brach. Auch wir Stars sind ja nur Menschen, zumindest beinahe – so lautete die Botschaft.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.