Coronavirus situation in Croatia

© EPA / ANTONIO BAT

Mehr Platz
12/04/2021

Die Omikron-Variante ist auch in Kroatien angekommen

Die vermeintlich infizierte Person hatte Kontakt mit einem Südafrika-Rückkehrer. Das Ergebnis der Sequenzierung steht noch aus.

von Mirad Odobašić

Die Omikron-Variante des Coronavirus dürfte auch in Kroatien angekommen sein. Wie das größte kroatische Forschungsinstitut für Naturwissenschaften und Technologie Ruđer Bošković mitteilte, habe die bisherige Analyse der Probe eines Verdachtsfalls der in Zagreb das Vorhandensein von für Omicron charakteristischen Mutationen ergeben. Man warnt jedoch vor voreiligen Schlüssen, denn das endgültige Ergebnis der Sequenzierung stünde noch aus. Dieser Prozess würde 72 Stunden dauern. 

Der auf SARS-CoV-2 positive Test wurde am 1. Dezember 2021 in einer Privatklinik in Zagreb abgegeben. Die Testperson äußerte aufgrund des Kontakts mit einer Person, die aus Südafrika heimgekehrt war, den Verdacht, sich mit der neuen Variante des Coronavirus angesteckt zu haben. Die RT-PCR-Analyse zeigte einige Abweichungen zu den anderen Coronavirus-Varianten. Eine weitere gezielte Analyse durch Sequenzierung von Schlüsselregionen des SARS-CoV-2-Genoms zeigte das Vorhandensein von Mutationen, die für Omikron charakteristisch sind.

Das kroatische Institut für öffentliche Gesundheit und das Gesundheitsministerium wurden über die Ergebnisse informiert, ihre offizielle Bestätigung steht noch aus. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.