Bei der Einlieferung in die Tierklinik war Fluffy angefroren.

© AP/anonymous

Leben
02/08/2019

USA: Angefrorene Katze von Tierärzten aufgetaut und gerettet

Den Mitarbeitern in der Notfallklinik gelang es, die Körpertemperatur von Fluffy wieder anzuheben.

Als die Katze Fluffy in die Tierklinik in Kalispell im US-Bundesstaat Montana eingeliefert wurde, sah es schlecht um sie aus. Ihr Fell war mit Eis überzogen und sie zeigte keinerlei Reaktionen. Die Körpertemperatur der Katze sei so niedrig gewesen, dass sie mit dem vorhandenen Thermometer in der Klinik nicht gemessen werden konnte, sagte Tierarzt Jevon Clark zu ABC News.

Versorgung in der Notfallklinik

Man wollte das Tier dennoch nicht aufgeben, mit Handtüchern, Käfigwärmern und intravenösen Flüssigkeiten wurde die Katze von den Mitarbeitern aufgewärmt und schließlich in eine Notfallklink gebracht, wo die Körpertemperatur angehoben wurde.

Noch in derselben Nacht konnte Fluffy zu ihrem Besitzer nach Hause. Dieser hatte die Katze regungslos im Schneegestöber gefunden. Wie lange sie bereits in diesem Zustand verharrt hart, ist unklar. Die Katze, die sich für gewöhnlich nur außerhalb des Hauses aufhält, wird nun vorerst von ihren Besitzern drinnen gehalten.