Leben
27.08.2018

Hat Donald Trump die US-Flagge falsch ausgemalt?

Beim Besuch eines Kinderkrankenhauses griff der US-Präsident zum Buntstift - und löste damit wilde Spekulationen aus.

Stars and Stripes – die alternative Bezeichnung der US-amerikanischen Flagge verrät bereits einiges über deren Aussehen. Das farbliche Design der Fahne – nämlich weiß-rote Streifen sowie weiße Sterne auf dunkelblauem Hintergrund – muss man allerdings kennen, um dieses gegebenenfalls richtig abbilden zu können.

Nun möchte man meinen, dass der Präsident der Vereinigten Staaten seine Nationalflagge im Schlaf nachzeichnen kann. Aktuell werden jedoch Zweifel daran laut. Anlass dafür ist der Besuch Donald Trumps in einem Kinderspital im Bundesstaat Ohio am 24. August.

Dort zeigten sich Trump und seine Gattin Melania volksnah. Trump setzte sich sogar zu den Sprösslingen an den Maltisch und begann eine Vorlage der US-Fahne auszumalen.

Falsche Farbe

Für Verwirrung sorgte das Ergebnis: Trump verpasste dem Sternenbanner zusätzlich zu roten und weißen Streifen auch zwei blaue. Nachdem Bilder des offiziellen Termins im Netz aufgetaucht waren, sparte die Netz-Gemeinde nicht mit Spott und Witzeleien.

So unterstellten einige dem Staatsoberhaupt hämisch, er habe wohl die " United States of the Netherlands" erschaffen, während andere der Meinung waren, dass es sich um eine misslungene Version der russischen Flagge handeln müsse. Auch Theorien, wie sich das Weiße Haus für den Fauxpas rechtfertigen werde, wurden proklamiert. Spekulationen darüber, ob es sich bei den Aufnahmen um Fake-Bilder handeln könnte, griff eine Userin vor: Sie teilte ein Foto, auf dem klar zu erkennen ist, dass Trump mit einem blauen Stift die Streifen ausmalt.

Dass Trump offenbar zu den falschen Farben griff, ist vor allem angesichts seiner stets patriotischen Haltung und Politik bizarr. Vor zwei Jahren attackierte Trump gar Spieler der amerikanischen Football-Liga NFL, die sich gegen Polizeigewalt gegen Schwarze stark machten und sich während der Hymne im Stadion demonstrativ hinknieten, anstatt stehend mitzusingen. Vor laufenden Kameras bezeichnete Trump die Spieler damals wörtlich als "Hurensöhne".

Trumps Unterstützer erklären die dubiose Farbgestaltung der Flagge übrigens folgendermaßen: Der Präsident habe damit ein Zeichen setzen und US-Polizisten die Ehre erweisen wollen. Deswegen habe er eine "Thin Blue Line"-Flagge (Fahne mit weißen und blauen Streifen auf schwarzem Hintergrund) gemalt, die sinngemäß abbildet, dass die Einsatzkräfte das Bollwerk zwischen Ordnung und Anarchie bilden.

12 slides, created on 27/Aug/2018 - 11:28:03

1/12

Donald und Melania Trump im Kinderspital in Columbus

Donald und Melania Trump im Kinderspital in Columbus

Donald und Melania Trump im Kinderspital in Columbus

Donald und Melania Trump im Kinderspital in Columbus

Donald und Melania Trump im Kinderspital in Columbus

Donald und Melania Trump im Kinderspital in Columbus

Donald und Melania Trump im Kinderspital in Columbus

Donald und Melania Trump im Kinderspital in Columbus

Donald und Melania Trump im Kinderspital in Columbus

Donald und Melania Trump im Kinderspital in Columbus

Donald und Melania Trump im Kinderspital in Columbus

Donald und Melania Trump im Kinderspital in Columbus