© ORF/Petro Domenigg

Kultur Medien
12/21/2019

"Vienna Blood" auch im ORF mit starken Quoten

Die internationale, mystisch angehauchte Mörderjagd durch das Wien der Jahrhundertwende wird 2020 im ORF fortgesetzt.

von Christoph Silber

Nach dem großen Erfolg bei BBC 2 fand die neue internationale Eventproduktion "Vienna Blood - Die letzte Séance“ am Freitag auch in ORF2 sein Publikum: Durchschnittlich 670.000 Zuseher folgten Juergen Maurer und Matthew Beard auf einer unkonventionellen Mörderjagd durch das Wien der Jahrhundertwende. Der von Robert Dornhelm inszenierte erste Teil der historischen Krimi-Reihe kam auf einen Marktanteil von 24 Prozent. Damit liegt "Vienna Blood" auf diesem Sendeplatz im Jahr 2019 auf Platz eins. Der Senderschnitt liegt dort sonst unter 20 Prozent für 90-Minüter.

"Vienna Blood - Die letzte Séance" ist eine Produktion der Wiener MR FILM und Endor Productions in Koproduktion mit ORF, ZDF, Red Arrow Studios, hergestellt mit Unterstützung von Fernsehfonds Austria, Filmfonds Wien und Niederösterreich Kultur.

Internationales Niveau

ORF-Programmdirektorin Kathrin Zechner: "Mit ,Vienna Blood' haben wir gezeigt: Wir erzählen Geschichten, die selbstbewusst als europäische Produktionen auf höchstem internationalem Niveau gelten.“

ORF2-Channelmanager Alexander Hofer: "Wien als Schauplatz für ein internationales Starensemble, hochspannend umgesetzt in Zusammenarbeit der Besten, die der europäische Fernsehfilm zu bieten hat: Diese Eventproduktion ist ein würdiges Weihnachtsgeschenk von ORF2 an seine Zuseherinnen und Zuseher und macht ganz bestimmt Lust auf mehr.“

Die beiden weiteren Teile werden im ORF allerdings erst in der zweiten Jahreshälfte 2020 zu sehen sein: Matthew Beard und Juergen Maurer  stehen mit „Königin der Nacht“ und „Der verlorene Sohn“ erneut im Mittelpunkt des zweiten und dritten Teils der Frank-Tallis-Romanverfilmungen. Regie bei diesen beiden Filmen führte Umut Dag erneut nach Drehbüchern von Steve Thompson ("Sherlock").

Historisches Melodram

Schon in Kürze gibt es eine erneut von Regisseur Dornhelm inszenierte MR Film-Produktion mit dem Potenzial zum Publikumshit: Das internationale, aufwendig produzierte Historien-Melodram „Maria Theresia“ fort und macht für die Zeit nach 1740 Ex-Buhlschaft Stefanie Reinsperger zur bedeutenden Herrscherin. In zweimal 100 Minuten erzählt der TV-Event am Freitag und Samstag (20.15, ORF 2) von den Schwierigkeiten, sich in Zeiten des Krieges als Staatsoberhaupt zu bewähren.

Alle genannten Sendungen sind für eine Woche nach Ausstrahlung auch in der TVthek des ORF zu sehen. "Vienna Blood" ist aus Jugendschutz-Gründen allerdings nur ab 20 Uhr zu sehen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.