Welche Podcasts sind gut? Die KURIER-Tipps für den August.

© Pilar Ortega

Kultur Medien
08/03/2020

Obama, Loveparade und UFOs: Die 5 besten Podcasts im August

Fünf aktuelle Podcast-Empfehlungen aus der KURIER-Redaktion.

Welchen Podcast soll ich hören? Der KURIER hilft monatlich bei der Beantwortung dieser Frage. Wir haben 5 Podcast-Tipps für den Weg zur Arbeit, zur Ablenkung beim Wohnungsputz oder die Pausen zwischen den Köpflern im Freibad.

1. Im Idiotenparadies

„Willkommen im Idiotenparadies“, so begrüßt die österreichische Singer-Songwriterin und Schauspielerin Pippa Galli die Hörer ihrer kürzlich ins Leben gerufenen Podcast-Reihe. Es ist eine Art Vorwort zu ihrem neuen, zweiten Album, das Ende August erscheint. Bis dahin will sie sechs Themen beleuchten, die in ihrem Album „Idiotenparadies“ eine Rolle spielen. In den ersten beiden bereits veröffentlichten Hörstücken spricht sie mit dem Musiker, Kabarettisten und Schauspieler Manuel Rubey über Freiheit und Kompromisse, Träume, Ängste und Zwänge. Für den zweiten Teil hat sich Pippa mit dem FM4-Redakteur Andreas Gstettner-Brugger der Gleichgültigkeit gewidmet und geht dabei der Frage nach: „Wie viel Ego braucht der Mensch?“. Eine mögliche Antwort darauf erhalten Sie im (oft sehr philosophisch gehaltenen und zum Nachdenken anregen) Podcast.

2. Michelle Obama Podcast

Die ehemalige First Lady der USA weiß sich zu vermarkten: Zuerst kam die Biographie, dann die dazugehörige Netflix-Doku und nun gibt’s den „Michelle Obama Podcast“ bei Spotify. Darin spricht Michelle Obama mit Freunden und Wegbegleitern. Ihr erster Gast ist Ehemann und Ex-US-Präsident Barack Obama. Wie schon in der Netflix-Doku ist das alles wirklich sympathisch, viel Persönliches verrät hier aber niemand. Dafür gibt’s ein paar Seitenhiebe Richtung Trump.

3. OK, America?

Wir bleiben in Amerika: Nicht erst seit Donald Trump hat man manchmal so seine Schwierigkeiten, die USA zu verstehen. Im Vorfeld der Präsidentschaftswahlen im Herbst schafft der Zeit-Podcast „OK, America?“ Abhilfe. Alle zwei Wochen erscheint ein Update mit Infos, Analysen – und zwischendurch gibt’s auch mal „20 Reasons To Love America“.

4. Trauma Loveparade

Nichts für schwache Nerven ist dieser Podcast von Spotify: Vor zehn Jahren starben bei der Loveparade in Duisburg 21 Menschen. In sieben Episoden wird rekapituliert, was damals bei der Technoparty geschehen ist, wie es Opfern und Angehörigen heute geht und warum das Gerichtsverfahren im Mai eingestellt wurde. Eine bewegende Doku zum Anhören.

5. Fake Busters

Ist Paul McCartney 1966 bei einem Autounfall gestorben? Regiert ein Geheimbund die Welt? Und ist die Erde eigentlich eine Scheibe? Jeden Dienstag taucht der KURIER-Podcast „Fake Busters“ in die Welt der Verschwörungstheorien ein und begibt sich mit Experten auf die Suche nach der Wahrheit. In der nächsten Ausgabe geht es um den vermeintlichen UFO-Absturz in Roswell von 1947. Zu hören auf den gängigen Podcast-Plattformen und auf KURIER.at/podcasts. 

Und wo kann ich Podcasts hören?

Das ist ganz einfach! Podcasts sind Audioformate, die Sie übers Internet abrufen können. Dafür benötigen Sie eine der kostenlosen Podcast-Apps wie SoundCloud, Spotify, ApplePodcasts o. a. Die downloaden Sie auf Handy, Tablet oder Laptop und schon kann es losgehen. Alle Podcasts des KURIER finden Sie auf kurier.at/podcasts.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.