Auch 2020 hält Kaiser Robert Heinrich I. (Robert Palfrader) seine traditionelle Silvesteraudienz (ORF1, 20.15 Uhr). Wie gewohnt an seiner Seite: Seyffensten (Rudi Roubinek).

© ORF/ORF/Hubert Mican

Kultur Medien
12/31/2020

Von Mundl bis Kaiser: Die TV-Tipps für Silvester

Auf der Couch ins neue Jahr starten: Die Fernseh-Empfehlungen für ein gemütliches Silvester zu Hause.

Große Partys zum Jahresende fallen heuer aus, deswegen muss aber am letzten Tag des Jahres trotzdem keine Langeweile aufkommen. Also den schönsten Pyjama auspacken: Das Fernsehprogramm ist gut gefüllt mit Feierlichem, Lustigem und Actionreichem, um sich von diesem Jahr gemütlich von der Couch aus zu verabschieden.

Für Kinder und junggebliebene Seher

Das Kinderprogramm bietet bereits in der Früh „Pettersson und Findus – Kleiner Quälgeist, große Freundschaft“ (ZDF, 7.20). Farbenfroh geht es dann in „Das Märchen vom Schlaraffenland“ (ARD, 11.50) weiter, bevor das Kurzfilm-Animationsabenteuer „Drachenzähmen leicht gemacht – Die guten alten Zeiten“ (Super-RTL, 13.10) startet. Einen warmherzigen Ausflug in die Zukunft macht „Wall-E – Der letzte räumt die Erde auf“ (RTL2, 20.15), zurück in der Zeit geht es hingegen in „Ice Age 3 – Die Dinosaurier sind los“ (Sat.1, 20.15).

Kabarett und Komödien

Nicht fehlen darf zu Silvester – vor allem heuer – etwas für die Lachmuskeln. Einen Jahresrückblick mit Augenzwinkern unternehmen in „Danke für nichts, 2020“ (ZDF, 19.25) Oliver Welke, Ariane Alter und Jan Böhmermann. „Das Beste zum Schluss“ (ServusTV, 19.30) präsentieren die Kabarettisten Gerhard Polt, Eckart von Hirschhausen und Alf Poier. Michael Niavarani und Viktor Gernot beschäftigen sich in „Gefühlsecht“ (ORF 1, 20.35) auf humorvolle Art und Weise mit ihren Ängsten und Komplexen. Niavarani steht übrigens zur gleichen Zeit auch bei ServusTV am Programm, wo „Das perfekte Desaster Dinner“ (20.30) stattfindet.

ProSieben setzt hingegen auf Michael Bully Herbigs Komödien „Der Schuh des Manitu – Extra Large“ (20.15) und „(T)Raumschiff Surprise – Periode 1“ (22.15). Den ganzen Abend mit „Mr. Bean“ verbringen kann man bei Super-RTL (ab 20.15), eine ordentliche Portion Monty-Python-Humor zum Jahresausklang gibt es in „Der Sinn des Lebens“ (Kabel 1, 22.10).

Musikalisches

Musikliebhaber werden bei 3sat fündig, wo den ganzen Tag Konzertmitschnitte und Musikdokus gezeigt werden, von „Bob Dylan: The 30th Anniversary Concert Celebration“ (6.30) über „Elvis – ’68 Comeback Special“ (9.30) und „Metallica: S&M 2 – Together Again Live“ (16 Uhr) bis zum Tribut-Konzert für den verstorbenen DJ Avicii (20.15).

Klassisch wird es beim „ARD-Silvesterkonzert“ (ARD, 17 Uhr) sowie beim „Silvesterkonzert der Berliner Philharmoniker“ (Arte, 18.35). ORFIII überträgt live-zeitversetzt aus der Wiener Staatsoper „Die Fledermaus“ (20.15). Den obligatorischen Donauwalzer um Mitternacht gibt es „Zum Jahreswechsel“ (ORF 1/ORF 2, 0 Uhr), wo Olga Esina und Roman Lazik sowie Mitglieder des Corps de Ballet des Wiener Staatsballetts ins neue Jahr tanzen.

Silvester-Klassiker

Natürlich gehören auch „die üblichen Verdächtigen“ zum TV-Programm am 31. Dezember: Im „Kaisermühlen Blues“-Universum (ORF 2, 11.20) kommt ein „Jahrtausendbaby“ zur Welt, in „Weißblaue Wintergeschichten“ (ORF 2, 13.10) erscheint „Der falsche Hochzeitsgast“.

In gewohnter Manier hält Seine Majestät Robert Heinrich I. (Robert Palfrader) seine „Silvesteraudienz“ ab (ORF 1, 20.15). Rede und Antwort stehen da Schauspielerin und „Dancing Star“ Edita Malovčić, Grünen-Politikerin Sigrid Maurer, Wiens Gesundheitsstadtrat Peter Hacker und Schlagersänger Semino Rossi.

Weil ein Jahresende ohne Mundl nicht vorstellbar ist, heißt es natürlich auch heuer wieder: „Ein echter Wiener geht nicht unter“ (ORF 1, 22.20). Direkt danach wird „Dinner for One“ (ORF 1, 23.20) serviert.

Noch kein Silvesterklassiker, aber auf jeden Fall festlich sind die Teile 3 und 4 von „Maria Theresia“ mit Stefanie Reinsperger (Arte, ab 20.15). Und wer es gar nicht feierlich mag, für den bleiben immer noch die „Rambo“-Filme (Puls4, ab 20.15).

Nichts dabei gewesen? Vielleicht haben Netflix & Co ja das passende Angebot für Silvester. Aktuelle Streaming-Tipps und Serien-Reviews finden Sie auf KURIER.at/streaming.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.