Gerald Fleischmann, Kanzlerbeauftragter für Medienfragen.

© APA/HANS PUNZ

Kultur Medien
10/11/2021

Der Abtritt von Mr. Message Control: Wer ist Gerald Fleischmann?

Der "Ruppige" war Ex-Sprecher und später Medienbeauftragter, von Sebastian Kurz. Ein Überblick über seine Laufbahn.

von Philipp Wilhelmer

Früher war Gerald Fleischmann einmal Journalist beim Standard. Anfang der Nullerjahre "wechselte er die Seiten", wie man in der Branche so schön sagt, wenn ein Journalist Pressesprecher wird. 2003 dockte er PR-mäßig bei der mächtigen ÖVP Niederösterreich an. 2007 wird er Sprecher der ÖVP-Bundespartei, und Leiter der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit, Presse und Medien. Dort trifft er auf Peter Puller, der später mit Dirty Campaigning mit dem SPÖ-Berater Tal Silberstein (ein Wahlkampfthema, dass die ÖVP ausschlachtet) auffallen wird.

Glücklose Justizministerin

Auf Regierungsebene wechselt Fleischmann im Jahr 2011, wo er die glücklose Justizministerin Claudia Bandion-Ortner kommunikationsmäßig von einem Fettnäppchen nach dem anderen holen muss. Als sie im April desselben Jahres abtritt, wechselt Fleischmann zu seinem späteren politischen Lebensmenschen, Sebastian Kurz, damals junger und von vielen belächelter Integrationsstaatssekretär. Kurz zuvor war Kurz noch für die JVP mit einem zum "Geilomobil" umgebauten Geländewagen durch Wien getourt. Fleischmann zögerte zunächst, wird dann aber sein wichtigster Mann.
 

Deutliche Worte

Den Ruf des "Ruppigen" hat Fleischmann weg, weil er Medienleuten recht direkt sagt, was er von ihrer Berichterstattung hält. Und wie sie aus seiner Sicht richtig wäre. Diskussionen enden des öfteren mit groben Zurechtweisungen. Später wird daraus das Phänomen "Message Control" am Ballhausplatz.

Spin für alle

Dieser Ausdruck bezeichnet die sorgfältig aufbereiteten Themen der Woche, die im Kanzleramt für alle Ministerien „gemanagt“ werden. Fleischmann ist zu dem Zeitpunkt stellvertretender Kabinettchef des Kanzlers und leitet die neu geschaffenen "Stabsstelle für strategische Kommunikationsplanung", was übersetzt bedeutet: Der Spin wurde von Fleischmann vorgegeben. Für alle.

Vom Dompteur zum Medienpolitiker

Unter türkis-grün wechselte er in eine andere, zentrale Funktion, die ebenfalls neu geschaffen wurde. Fleischmann wurde zum "Medienbeauftragten des Bundeskanzlers" – der Mann fürs Grobe wurde nun zum maßgeblichen Medienpolitiker, wenn auch ohne politisches Amt. Medienministerium oder –staatssekretariat gab es keines mehr. Fleischmann war die Anlaufstelle für Gesetzeswünsche, er managte die Coronabeihilfen und hatte zuletzt bei der ORF-Wahl seine Hand im Spiel. Unter seiner Ägide wurde der türkise Wunschkandidat, Roland Weißmann im Sommer zum neuen ORF-Generaldirektor gewählt.

Früher Rockmusiker

Fleischmann gilt als Verkäufer rechter Politik, war aber als Jugendlicher durchaus anders geprägt. "Ich war Rockmusiker und gesellschafts- und elitenkritisch", sagte er einmal dem profil. "Es gibt den Spruch: Wer als Junger nicht links ist, hat kein Herz, wer als Alter nicht bürgerlich ist, hat keinen Verstand."

„Man braucht eine dicke Haut“

Im selben Interview gab er auch Einblick in die interne Sichtweise auf Kritik aus den Medien an der Amtsführung von Sebastian Kurz: "Man braucht als Politiker eine dicke Haut. Gäbe es eine Job Description für Bundeskanzler oder Minister, würde weit oben stehen: geringe Schmerzgrenze, was Schlagzeilen betrifft." Die Grenze wird gerade neu definiert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.