© Screenshot/Trailer

Kultur Medien
08/29/2019

"Auch du kannst brennen": Böhmermann ist wieder da

„Neo Magazin Royale“ startet in eine neue Staffel. Im Trailer kommt auch die österreichische Politik vor.

Die Sommerferien sind vorbei: Satiriker und ROMY-Preisträger Jan Böhmermann meldet sich mit einer neuen Folge von „Neo Magazin Royale“ zurück (zu sehen heute Donnerstag ab 20.15 Uhr in der ZDF-Mediathek und um 22.15 Uhr in ZDFneo).

"Ich will keine Follower"

Einen Vorgeschmack auf die neue Staffel der Late-Night-Show gab es am Mittwoch in einem Trailer: Darin meldet sich Böhmermann mit tiefer Stimme aus einem Fitnessraum mit sehr speziellen Motivationssprüchen.

„Jeder da draußen hat das Zeug zum ,Neo Magazin‘-Zuschauer, zum Über-Zuschauer“, sagt Böhmermann in dem Clip. „Ich steh’ an eurer Seite, wenn ihr mir folgt. Aber ich will keine Follower. Ich will, dass ihr mehr seid als irgendwelche Rundfunkbeitragszahler.“

Es ist ein Seitenhieb auf den deutschen Rapper Kollegah – der hatte mit einem ganz ähnlichen Video für sein Coaching-Programm „Alpha Mentoring“ geworben. Kollegah war nach Recherchen des Magazins VICE wegen seiner fragwürdigen Kurse in die Kritik geraten: In überteuerten Seminaren verbreite er Verschwörungstheorien und setze Teilnehmer unter Druck.

"Strache, wo bist du?"

Böhmermann wettert in seinem Trailer aber nicht nur gegen den Rapper, sondern kündigt auch mehrere Themen an, die er diesen Herbst in seiner Sendung besprechen will – die österreichische Politik fehlt da erwartungsgemäß nicht: „Heinz-Christian Strache, was ist los, wo bist du? Ich will dich brennen sehen. Regenwald brennt, Amazonas brennt, wenn ein Baum brennen kann, kannst du auch brennen.“

Böhmermann war einer jener wenigen, die vor dessen Veröffentlichung vom Ibiza-Video wussten. Der deutsche Moderator hatte bereits bei der Verleihung der Akademie-ROMY im April entsprechende Hinweise gegeben.

Aus einem ganz anderen Bereich kommt Böhmermanns erster Studiogast am heutigen Abend, Comedian und Moderator Aurel Mertz. Er ist aktuell in der Sitcom „Aurel“ von Funk, dem Jugendangebot von ARD und ZDF, zu sehen – ausgestrahlt wird die Serie im sozialen Netzwerk Instagram.

Zukunft von "Zart am Limit" noch ungewiss

Während der mehrwöchigen Sommerpause von „Neo Magazin Royale“ hatte Laura Karasek den Sendeplatz auf ZDFneo übernommen: Die Juristin, Autorin und Tochter des verstorbenen Literaturkritiker Hellmuth Karasek führte an sechs Abenden durch ihre Talkshow „Zart am Limit“.

„Nächsten Sommer macht Böhmermann meine Vertretung, wie wär’s denn damit?“, hatte Karasek im Vorfeld gescherzt. Ob ihre Show überhaupt fortgesetzt werde, „können wir zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen“, teilte das ZDF gegenüber der Deutschen Presse-Agentur mit.