Podcast-Tipps des Monats

Welche Podcasts sind die besten? Die KURIER-Tipps für den September.

© Pilar Ortega

Kultur Medien
08/31/2020

5 Podcast-Tipps für den September: Hacker, Corona und Humor

Welche Podcasts muss man hören? Der KURIER hat fünf Empfehlungen für Sie.

Der September nähert sich mit großen Schritten – das bedeutet, es ist wieder Zeit für die monatlichen Podcast-Tipps des KURIER. Mit Formaten auf Deutsch und Englisch, True Crime, Comedy und Gesprächen über Rassismus und Feminismus. 

1. Darknet Diaries (Englisch)

Dass man nicht überall im Internet dasselbe Passwort verwenden soll, hat man ja schon öfter mitbekommen. Spätestens wenn man diesen Podcast gehört hat, wird man sich auch daran halten: „Darknet Diaries“ erzählt in rund 30-minütigen Episoden von True-Crime-Fällen aus dem Netz. Spannend und zugleich emotional ist etwa die Episode „Finn“ über einen unterforderten Jugendlichen mit Asperger-Syndrom, der sich eines Tages im Unterricht ins Schulsystem hackt. Es gibt aber auch Folgen über groß angelegte Cyber-Verbrechen. 

2. Coronavirus-Update

Am Dienstag (1. September) kommt der NDR-Podcast aus der Sommerpause zurück und versorgt uns erneut jeden Dienstag mit fundiertem Wissen rund um das Coronavirus. Wieder mit dabei ist Virologe Christian Drosten, im Herbst bekommt er Unterstützung von der Virologin Sandra Ciesek. Die beiden werden sich abwechseln. Es wird bekanntlich ein schwieriger Herbst, die Informationsversorgung ist garantiert.

3. Feuer & Brot

In diesem Podcast unterhalten sich die Journalistin und Autorin Alice Hasters und Sprecherin Maxi Häcke, Freundinnen seit Schultagen, über Rassismus, Feminismus, Pop-Kultur und mehr. In einer Episode erklären sie etwa das Konzept des „Magical Negro“, der romantisierten Darstellung von Schwarzen in Filmen. Zuletzt haben sie über das vermeintliche Gegensatzpaar schön – schlau gesprochen.

4. JOKES mit Till Reiners

Wie ergreift man einen Beruf, in dem man lustig sein muss? Comedian Till Reiners spricht in 13 Episoden seines Podcasts „JOKES“ mit bekannten Humor-Größen und Newcomern, darunter Hazel Brugger, Larissa Rieß, Rocko Schamoni und Christian Ulmen – mit Letzterem spricht er unter anderem über dessen Anfänge beim Musiksender MTV, seine schlechten Englischkenntnisse und übers Uncoolsein.

5. Dunkle Spuren

Seit 2017 ist der 20-jährige Kremser Christian Hohl spurlos verschwunden. Er hatte die Wohnung der Mutter verlassen, um schnell Zigaretten zu holen – seitdem wird er vermisst. Um diesen Fall geht es in der neuesten Ausgabe des KURIER-Podcasts „Dunkle Spuren“, in dem sich alles um wahre Kriminalfälle dreht. Zu hören auf allen gängigen Podcast-Plattformen wie Spotify und Apple Podcasts sowie auf der Webseite KURIER.at/podcasts.nobe

Wo kann man Podcasts hören?

Das ist ganz einfach! Podcasts sind Audioformate, die Sie übers Internet abrufen können. Dafür benötigen Sie eine der kostenlosen Podcast-Apps wie SoundCloud, Spotify, ApplePodcasts o. a. Die downloaden Sie auf Handy, Tablet oder Laptop und schon kann es losgehen. Alle Podcasts des KURIER finden Sie auf kurier.at/podcasts.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.