Dschungelcamp: Die netten Tage sind vorbei

IBES2016_Tag7001.jpg
Foto: RTL/Stefan Menne Die versammelte Dschungelcamp-Belegschaft: Wer muss raus?

Tag 7 im RTL-Dschungelcamp: Sogar Thorsten Legat und Helena Fürst verstehen sich wieder. Es wird Zeit, dass die ersten Teilnehmer raus müssen.

Die netten Tage sind vorbei. Ab Freitag werden bei der zehnten Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" nun Tag für Tag Camper vom Publikum nach Hause telefoniert wenn sie am wenigsten Anrufe bekommen. Es wird auch Zeit, dass wieder mehr Spannung in die Sache kommt. Sollte die Jubiläumsausgabe nicht die spektakulärste Staffel ever, ever, EVER werden?

Wer hat nach Tag 7 die besten Aussichten, bald zum zerknitterten Country-Onkel Gunter Gabriel ins klimatisierte Hotel zu fahren?

Brigitte Nielsen ist es nicht. Weil sie Brigitte Nielsen ist. Aber kommen der ehemaligen Dschungelkönigin vielleicht erste Zweifel an ihrem erneuten Titelgewinn? Sie spielt bereits jetzt die Sex-Karte, erzählt, dass sie nach der ersten Verabredung mit ihrem 15 Jahre jüngeren Ehemann schon so ziemlich alles durchprobiert hat.

"Hattet ihr Sex auf der Couch?" bricht es aus Thorsten Legat hervor. Ist das für den harten Ex-Kicker wirklich der Gipfel aller Fantasien? Er dürfte auch noch einige Tage im Camp verbringen. Vor der Dschungelprüfung wird er wieder einmal mit TV-Anwältin Helena Fürst konfrontiert. Deren Anklage ignoriert er, sagt nur: "Der Klügere lässt nach".

Auf David Ortega ist dieser Spruch freilich so überhaupt nicht anzuwenden. Daher lässt er auch nicht im Geringsten nach, fantasiert etwa darüber, den Dalai Lama ("der König des Yin und Yang") auf Facebook geadded zu haben. Der Vegetarierin Helena und dem Veganer Menderes hält er einen seiner gefürchteten Vorträge; darüber, dass Pflanzen intelligent sind, aber etwas introvertiert (sic!) und mit ihren Wurzeln über die ganze Erde verbunden.

Helena: "Wofür ist Milch da?"
David: "Für Cornflakes?"

Noch Fragen? Sätze wie dieser werden uns in den nächsten Dschungeltagen nicht erspart bleiben.

Nathalie Volk beschränkt sich auf ihre Schneewittchen-Rolle. Ihren Lieblingszwerg scheint sie bereits gefunden zu haben. Das gemeinsame Bad im Tümpel mit Ortega hebt sie sich aber noch als Joker auf. Wenn es dann nur nicht bereits zu spät ist.

IBES2016_Tag7012.jpg Foto: RTL/Stefan Menne Pfeife des Tages: Rolf Zacher Camp-Opi Rolf Zacher brüstet sich, er sei engagiert worden, "um ein bisschen kulturellen Touch hier rein zu bringen". Das lässt sich RTL nicht zweimal sagen, und schneidet aus den raren wachen Momenten Zachers ein bizarres Castingvideo, in dem der Schauspieler "Für Elise" pfeift und Tourette-artige Beschimpfungen von sich gibt. Selber Schnauze, Rolf. Das Publikum sollte dich ehebaldigst erlösen.

Ebenfalls Werbung in eigener Sache versucht der "DSDS"-geschädigte Menderes zu machen. Er singt vor versammelter Camper- und Fernsehgemeinde eine Heliumversion von Michael Jacksons "You are not alone". Ob das eine gute Idee war?

Ricky Harris hat als einziger Menderes' mutige Gesangseinlage verpasst. Die Frage ist: Wo war er denn  aber den ganzen Tag lang?

Jenny Elvers hat sich nach ihrem Alkoholbericht vom Vortag wieder Sprechabstinenz verordnet. Prognose: Es könnte schon bald eng für sie werden, der Promi-Bonus wird sie vielleicht noch über den einen oder anderen Tag retten.

Für einen Animatoren-Job auf Mallorca scheint sich bereits Jürgen Milski vorzubereiten. Viel mehr als Grinsen und zwanghaft gute Laune machen wollen steht nicht am Programm.

Eine klassische Disziplin im Dschungel-Zehnkampf haben wir fast vergessen: Das Lästern. Sophia Wollersheim lässt sich nicht lange bitten und geht gemeinsam mit Thorsten Legat an den Start.

Bleibt noch die Frage, ob Helena Fürst am Freitag die erste Rausgewählte sein wird. Sie ist es wie immer vielleicht. "Vielleicht" auch nur deswegen, weil das Publikum möglicherweise nach ihrer siebenten Wahl zur Dschungelprüfung aus Gewohnheit auf Wahlwiederholung drückt.

   Die Dschungelprüfung

In ihrer insgesamt achten Prüfung muss Helena vor den versammelten Campmitgliedern zu "Das Dschungeltalent" antreten. Als Satire auf Talentshows hat das durchaus Witz. Zuerst malträtiert sie nach Zahlenvorgabe Klaviertasten, die Kollegen müssen "We Will Rock You" und "My Way" erraten. Danach beansprucht Fürst die Gehörgänge mit Karaoke-Versionen von "Auf uns", "Angels" und "Atemlos". Dabei muss sie, abgelenkt von einem Fliegenschwarm, fehlende Wörter einsetzen.

In der dritten Runde überlässt sie regelkonform  einem anderen Campierer das Feld. David Ortega springt ein und tanzt "Gangnam Style", "Lambada" und "Thriller"  ohne Musik. Dabei wird er geteert und gefedert. Die schlimmere Strafe für Ortega ist es aber wohl, zwei Minuten lang keinen Laut von sich geben zu können.

Alle Titel werden übrigens erraten, was acht Sterne und somit zusätzliche Essensrationen bedeutet. Helena bekommt erstmals Lob (auch von Thorsten), was ihr aber noch lange nicht die Wahl zur nächsten Dschungelprüfung an Tag 8 erspart. Rolf Zacher war wie zuvor schon aus gesundheitlichen Gründen fürs Televoting gesperrt. Dies galt auch erstmals für Menderes. Es wird doch bei der nächsten Prüfung nicht wieder ums Singen gehen?

Tag 7 im Schnellcheck

Haupt- und Nebenrolle
Wurde bereits erörtert. Größte Hauptrollen: Brigitte und Helena. Kleinste Nebenrolle: Ricky.

Bekleidungsfaktor
Unauffällig. Sophia Wollersheim sticht wie immer doppelt-D hervor.

Der Konflikt
Es herrscht offenbar die Ruhe vor der ersten Abwahl. Sogar Thorsten Legat und Helena Fürst zeigen sich versöhnlich.

Zwischenmenschliches
Streithahn Legat und Streithuhn Fürst tauschen ein verschämtes Versöhnungsbussi aus. Aber hallo!
Noch kein Küsschen gibt es zwischen den Turteltäubchen Volk und Ortega.

So gesagt
"Aber er ist ein netter Kerl." - Rolf Zacher nach Menderes' Gesangseinlage.

"Wenn du aber dein' Kopf einschaltest . . ." - David Ortega

Das ist das, was ich liebe: Ketchup, Burger und das alles auf Vegan-Style." Dschungelcamp-Kandidat David Ortega hat auch eine Erklärung dafür, warum es die Veganer sein müssen: "Weil die Veganer, das ist ein Volk, das ist voll intelligent!"


(mehr dazu bei rtl.de)

Das ist das, was ich liebe: Ketchup, Burger und das alles auf Vegan-Style." Dschungelcamp-Kandidat David Ortega hat auch eine Erklärung dafür, warum es die Veganer sein müssen: "Weil die Veganer, das ist ein Volk, das ist voll intelligent!"


(mehr dazu bei rtl.de)

Ekelfaktor
Musik wird hier nicht bewertet. Es geht um den Auftritt der Tierchen. Beim Klaviergeklimpere von Helena Fürst waren nur ein paar grüne Ameisen im Weg. Beim Karaoke musste sie unter einer Plexiglasglocke singen, die mit Fliegen geflutet wurde. Fazit: Nicht nur die musikalischen Leistungen waren hier wie beim Kindergeburtstag.

(KURIER) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?