Eine Doppelseite des Bilderbuchs "König Corona"

Eine Doppelseite des Bilderbuchs "König Corona"

© Isabelle Bitterli, Werner Nydegger, Kobold Books

Kiku
12/30/2020

Bilderbuch: König Corona schickte seine Soldaten aus

Infos über DAS Virus und die wichtigsten Maßnahmen dagegen in eine Geschichte verpackt – online gibt’s zum Buch auch einen Song.

von Heinz Wagner

Kaum ein Tag vergeht- und verging in den letzten Monaten - in dem es nicht die Nachrichten, aber auch viele Gespräche der Menschen untereinander dominierte – genau das blöde Virus, das unser aller Leben sehr, sehr einschränkt.

Medizineri_nnen, Wissenschafter_innen und andere Fachleute versuch(t)en seine Wirkungsweise und es selbst zu erforschen, um draufzukommen, wie es am wirksamsten bekämpft werden kann.

Aber wie kam‘s überhaupt in die Welt?

Nun, einen zwar alles andere als wissenschaftlichen, dafür aber fantasievollen Versuch haben Isabelle Bitterli und Werner Nydegger unternommen. Die beiden haben ein Bilderbuch produziert: „König Corona“.

Dieser kleine König wollte unbedingt ein großer Herrscher werden. Herrschsüchtig war er, davon konnten seine Untertanen ein Lied singen. Aber außerhalb seines Königreiches fand er keine Beachtung. Und so schickte er seine Soldaten in die Welt der Menschen, um sie mit den Viren zu infizieren …

Infos - eingebaut und angehängt

Soweit die Grundgeschichte dieses aus der Schweiz kommenden Bilderbuches. Neben dem kurzen zweiseitigen Lexikon am Ende des Buchs über Bakterien, Viren, Epi- und Pandemie usw. sind vor allem die lebenspraktischen Infos direkt in Wort und Bild in die Geschichte eingebaut: Vom Händewaschen und Seife, die die Corona-Soldaten so gar nicht vertragen bis zu Lernen und Arbeiten daheim – was ganz schön an den Nerven zehrt.

Zum Buch gibt’s eine eigene Homepage, in der das Lexikon immer wieder ergänzt wird.

Neben Auszügen aus dem Buch findest du dort auch ein Ohrwurm-mäßiges Lied – von Christian Schenker hat mit den Grüüveli Tüüfeli. In der Schweiz kennen es sehr viele Kinder, wird es doch in vielen Schulen zum Händewaschen gespielt und gesungen, wobei sich zwei Mal gründliches Reinigen ausgeht – eine Minute – und 30 Sekunden ist ja das seit Monaten verkündete Ziel.

Für viele Ohren klingt es vielleicht wie in einer Fremdsprache, schwyzerdütsch ist nicht gerade leicht zu verstehen. In der Kombination aus Hören und dem geschriebenen Text – am Notenblatt auf der Homepage –, beginnt sich der Inhalt dann doch schön langsam zu erschließen: Putz di furt, Coro na, pack di ni Vi re ii. Mir wie ändlich wie der fiire und zäme sii.

Genau, endlich wieder feiern und zusammen sein!

Follow@kikuheinz

Weiter unten findest du auch den YouTube-Link zu dem besagten Lied – sowie u.a. eine Story mit weiteren Corona-Songs in verschiedenen Spachen - etwa in Ungarisch und Vietnamesisch.

Geschichte: Isabelle Bitterli
Illustrationen: Werner Nydegger
König Corona
32 Seiten
Ab 4 Jahren
Kobold-Books
19,60 €

koenig-corona.ch

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.