Heinz Reitbauer gehört zur Weltspitze.

© KURIER/Gerhard Deutsch

The World's 50 Best Restaurants
06/14/2016

Steirereck gehört zu den Top 10 der Welt

Das Steirereck belegt den 9. Platz der "World's 50 Best Restaurants". Sieger ist die Osteria Francescana.

von Anita Kattinger

Das Wiener Restaurant Steirereck gehört zu den zehnbesten Restaurants der Welt. Zum achten Mal in Folge schaffte Heinz Reitbauers Restaurant den Sprung in die Liste der "50 best Restaurants", heuer verbesserte es sich vom 15. auf den 9. Platz. Im Jahr 2013 hatte das Restaurant erstmals den Sprung in die Top 10 geschafft (ebenso Platz 9).

Christian Grünwald, Jury-Leiter für Österreich und die Schweiz, begründet die gute Platzierung mit dem Fleiß des Küchenchefs und seiner Ehefrau Birgit: "Sie machen einfach alles richtig, für sich selbst aus dem Herzen. Kaum jemand arbeitet fleißiger, und noch dazu mit regionalen Produkten, auf diesem Niveau. Nicht zu vergessen: Ohne ihre vielen Gäste und 'Voters' aus dem Ausland wäre Platz neun überhaupt nicht möglich."

Erste Reaktion

"Wir freuen uns natürlich besonders und können es eigentlich noch gar nicht glauben", sagt Heinz Reitbauer in einer ersten Reaktion zum KURIER. "Unser Dank gilt unserem gesamten Team und unseren Produzenten – ihnen gehört dieser Preis! Er ist eine große Verantwortung und wir werden versuchen, ihr gerecht zu werden."

Der 1. Platz geht an Italien

Die Liste der "World's 50 Best Restaurants" führt die Osteria Francescana im italienischen Modena an, im vergangenen Jahr noch die Nummer zwei. Das spanische Restaurant El Cellar de Can Roca, das von Joan Roca und seinen beiden jüngeren Brüdern Josep und Jordi geführt wird, rutscht vom ersten auf den zweiten Platz.

Das weltbekannte dänische Restaurant Noma mit Küchenchef René Redzepi, das jahrelang die Liste anführte, belegt den fünften Platz.

Das beste Restaurant Südamerikas belegt den vierten Platz und heißt El Central (Lima, Peru). Eleven Madison Park in New York schaffte es auf den dritten Platz.

Dominique Crenn wurde als beste weibliche Köchin ausgezeichnet, die gebürtige Französin betreibt ein Restaurant in San Francisco und hatte vor kurzem ein Gastspiel in Österreich – hier das Interview mit dem KURIER. Die Auszeichnung für sein Lebenswerk gewann Alain Passard, Küchenchef im Pariser Arpège. Zum weltbesten Patissier wurde Pierre Hermé gewählt, der in Paris zahlreiche Edel-Boutiquen für Macarons betreibt.

Die Kür fand in der Nacht von Montag auf Dienstag erstmals in New York statt, der Preis wurde zum 27. Mal vergeben. Kommendes Jahr soll die Zeremonie in Melbourne stattfinden.

Die Liste

Platz 50: Septime, Paris, Frankreich
Platz 49: Quique Dacosta, Denia, Spanien
Platz 48: Blue Hill at Stone Barns, New York, USA
Platz 47: Schloss Schauenstein, Fürstenau, Schweiz
Platz 46: Combal Zero, Rivoli, Italien
Platz 45: Dinner by Heston Blumenthal, London, England
Platz 44: Estela, New York, USA
Platz 43: Biko, Mexiko-Stadt, Mexiko
Platz 42: Ultraviolet by Paul Pairet, Shanghai, China
Platz 41: Fäviken, Järpen, Schweden


Platz 40: Relae, Kopenhagen, Dänemark (Nachhaltigkeitspreis)
Platz 39: Le Calandre, Rubano, Italien
Platz 38: De Librije, Zwolle, Niederlande
Platz 37: Nahm, Bangkok, Thailand
Platz 36: Borago, Santiago de Chile, Chile
Platz 35: Vendôme, Bergisch-Gladbach, Deutschland
Platz 34: Tim Raue, Berlin, Deutschland
Platz 33: Attica, Melbourne, Australien (Bestes Restaurant in Australia)
Platz 32: André, Singapur
Platz 31: Nihonryori, RyuGin, Tokio, Japan


Platz 30: Astrid y Gaston, Lima, Peru
Platz 29: Tickets, Barcelona, Spanien
Platz 28: Geranium, Kopenhagen, Dänemark
Platz 27: Saison, San Francisco, USA
Platz 26: The Clove Club, London, England (der beste Einsteiger)
Platz 25: Pujol, Mexiko-Stadt, Mexiko
Platz 24: Le Bernardin, New York City, USA
Platz 23: Gaggan, Bangkok, Thailand
Platz 22: The Test Kitchen, Kapstadt, Südafrika (bestes Restaurant in Afrika)
Platz 21: Arzak, San Sebastian, Spanien


Platz 20: Amber, Hongkong
Platz 19: L'Arpège, Paris, Frankreich
Platz 18: White Rabbit, Moskau, Russland
Platz 17: Piazza Duomo, Alba, Italien
Platz 16: Azurmendi, Larrabetzu, Spanien
Platz 15: Alinea, Chicago, USA
Platz 14: The Ledbury, London, England (bestes Restaurant in UK)
Platz 13: Maido, Lima, Peru (Aufsteiger des Jahres, 31 Plätze verbessert)
Platz 12: Quintonil, Mexiko-Stadt, Mexiko
Platz 11: D.O.M., Sao Paulo, Brasilien


Platz 10: Asador Etxebarri, Apatamonasterio, Spanien
Platz 9: Steirereck, Wien, Österreich
Platz 8: Narisawa, Tokio, Japan
Platz 7: Mugaritz, San Sebastian, Spanien
Platz 6: Mirazur, Menton, Frankreich
Platz 5: Noma, Kopenhagen, Dänemark
Platz 4: Central, Lima, Peru (bestes Restaurant in Südamerika)
Platz 3: Eleven Madison Park, New York, USA
Platz 2: El Celler de Can Roca, Girona, Spanien
Platz 1: Osteria Francescana, Modena, Italien

Honorarfrei…

Übergabe der Urkunde zum Gourmet 2012 des Gault Mi…

Übergabe der Urkunde zum Gourmet 2012 des Gault Mi…

Übergabe der Urkunde zum Gourmet 2012 des Gault Mi…

Übergabe der Urkunde zum Gourmet 2012 des Gault Mi…

Das Ranking der 50 besten Restaurants der Welt wird von S.Pellegrino und Acqua Panna gesponsert, und wurde bis zur heurigen Zeremonie immer in der Londoner Guildhall bekanntgegeben. Die Veranstaltung wird von der Zeitschrift "Restaurant" präsentiert.

Wahlberechtigt sind fast 1000 Spitzenkräfte der Gastronomie in 27 Regionen. Jedes Mitglied kann sieben Stimmen abgeben. Von diesen sieben Stimmen müssen mindestens drei an Restaurants vergeben werden, die außerhalb der Region des betreffenden Mitglieds liegen. Die Stimmberechtigten listen ihre Favoriten in der Reihenfolge der Präferenz auf, wobei die Erfahrungen der vergangenen 18 Monate zugrunde zu legen sind. Eine Kriterienliste ist nicht vorgegeben. Für Österreich und die Schweiz ist Jury-Leiter und A-la-Carte-Chefredakteur Christian Grünwald zuständig.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.