Genuss
21.11.2017

Warum ganze Nüsse gesünder sind

Die Stiftung Warentest nahm gemahlene und ganze Nüsse aus dem Supermarkt unter die Lupe: Ganze Nüsse wiesen überhaupt keine Schimmelpilzgifte auf.

Vor Weihnachten verbrauchen die Österreicher zum Kekse backen eine besonders hohe Menge an Nüssen: Doch die Nüsse, die wir kaufen, können mit krebs­er­regenden Schimmelpilzgiften und anderen Schad­stoffen belastet sein, wie die Stiftung Warentest warnt. Die deutschen Konsumentenschützer hatten 25 Haselnuss- und Walnuss-Produkte gecheckt und Unterschiede zwischen ganzen und gemahlenen Kernen fest­gestellt.

Geknackte Nüsse müssen nach der Ernte trocken und warm lagern, andernfalls sind sie anfällig für Schimmelpilze. Diese breiten sich aus und bilden sogenannte Aflatoxine, giftige Stoffwechselprodukte. "Sie weisen ein hohes krebs­er­regendes Potenzial auf" und "können das Erbgut schädigen", schreibt dazu das Bundesinstitut für Risikobewertung in einer Stellung­nahme. Anfangs erkennen die Konsumenten den Befall noch nicht.

Die Tester fanden in den 25 Produkte mit Hasel- und Walnüssen keine dramatischen Belastungen, allerdings fanden sie in den ganzen Kernen überhaupt keine Schimmelpilzgifte.

Was wenige Konsumenten wissen: Auch gesund­heits­kritische Mineral­ölbestand­teile können auf Nüsse übergehen: Beim Knacken und Trocknen im Heimatland, beim Trans­port, beim Mahlen und Abpacken in Kunst­stoff­sackerln, wie die Konsumentenschützer in der November-Ausgabe des test-Magazins erklären. Manche Bestandteile gelten als möglicher­weise krebs­er­regend, andere konnten in menschlichen Organen nachgewiesen werden. Die deutschen Tester wiesen in einzelnen Produkten geringe Gehalte an Mineral­ölbestan­teilen nach.

Tipps zur richtigen Lagerung von Nüssen:

  • Zu Hause sollten Nüsse mit Schalen in einem Netz oder in einer Holzkiste aufbewahrt werden.
  • Speckige Schalen deuten auf Ranzigkeit hin.
  • Geschälte Nüsse, die es in Supermärkten in Plastiksackerl zu kaufen gibt, dunkel und trocken lagern.
  • Ist das Sackerl bereits geöffnet, die Nüsse in luftdichte Vorratsdosen umfüllen.
  • Je jünger die Nuss, desto weißer ihr Fruchtfleisch.
  • Nüsse in einem Gefrierbeutel (Luft herauspressen) einfrieren – ohne Schimmelgefahr kann man sie ein Jahr einfrieren.