© Fazer

Sirkkaleipä
11/24/2017

In Finnland isst man jetzt Insektenbrot

Laut Hersteller soll das Brot eine "gute Proteinquelle" sein.

Eine Brotsorte mit einer ungew√∂hnlichen Zutat hat ein finnischer Lebensmittelkonzern auf den Markt gebracht: "Sirkkaleip√§", √ľbersetzt "Grillen-Brot", hei√üt das Brot aus Insekten-Mehl. Ein Laib enthalte circa 70 fein gemahlene Grillen, was drei Prozent seines Gesamtgewichts ausmache, hie√ü es in einer Mitteilung der Firma Fazer. Au√üerdem enthalten: Mehl und verschiedene K√∂rner.

"Das Grillenbrot ist eine gute Proteinquelle. Die Insekten enthalten unter anderem gute Fettsäuren, Kalzium, Eisen und Vitamin B12", sagte Innovationsdirektor Juhani Sibakov. In Geschmackstests sei das Insekten-Brot von Probanden mit den Attributen "guter Geschmack" und "Frische" ausgezeichnet worden.

Sibakov geht davon aus, dass Insekten in Zukunft auch in der westlichen Welt ein bedeutender Rohstoff f√ľr die Lebensmittelherstellung sein werden. Der Verkauf von Insekten als Lebensmittel war erst am 1. November 2017 in Finnland erlaubt worden.

Jederzeit und √ľberall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare