© Ikea

Genuss
09/08/2016

Mit Ikea den Traum vom eigenen Restaurant verwirklichen

Diesen Samstag eröffnet das erste Ikea-Restaurant für Hobby-Gastronomen.

Der schwedische Möbel-Konzern startet diesen Samstag mit einem neuen kulinarischen Projekt: In London-Shoreditch stellt er bis 25. September ein Lokal zur Verfügung, für das sich Interessierte bewerben können. Hobby-Köche und Möchtegern-Gastronomen sollen sich so kostenlos den Traum vom eigenen Restaurant mit Hilfe von Ikea erfüllen.

Die einzigen Voraussetzungen: Die Bewerber müssen besonders kreativ auf die Frage antworten, wen sie am liebsten zu einer Essens-Einladung mitnehmen würden. Das Unternehmen vergibt einen Slot für Brunch, Mittagessen oder Abendessen. Die Neo-Gastronomen dürfen für ihren Auftritt 20 Freunde einladen.
Auf der Karte des in Gelb gehaltenen Lokal stehen unter anderem skandinavische Schmankerl. Das Aufräumen nach den Koch-Sessions übernimmt das Unternehmen.
Die Masterminds hinter diesem Projekt, Jordi Esquinas und Ellie Pniok, stützen ihre Idee auf eine Studie, wonach ein Drittel der Engländer das Gefühl haben, ihnen fehle die Zeit für große Dinner-Partys. Andererseits würden trotz Foodporn und steigener Zahl an Foodbloggern rund 42 Prozent der Befragten beteuern, eine "Kann-nicht-kochen, will-nicht-kochen"-Haltung an den Tag zu legen.

Durch solche Aktionen möchte Ikea potenzielle Kunden für Küchen-Partys zu Hause animieren – und letztlich wohl auch zum Kauf von Küchenartikeln aus dem Möbelhaus.