Große Preisunterschiede beim Selberpflücken.

© Jasmina007/Istockphoto

Genuss
06/04/2016

Hier können Sie Erdbeeren selberpflücken

Ab 2,6 Euro gibt es heuer das Kilo selbstgepflückter Erdbeeren.

Strebersdorf, Wien
Wegen massiver Frostschäden hat die Wiener Erdbeerwelt von Manfred Radl nur das Feld in Strebersdorf (Strebersdorferstraße zwischen Jedlersdorf und Strebersdorf) zum Selberpflücken geöffnet. Und bald wird das Feld leer gepflückt sein. Der Eintritt kostet 9 Euro und inkludiert drei Kilo. Täglich 9 bis 17 Uhr. Achtung: Samstag, 4. Juni ist die Selbsternte nur bis Mittag möglich, die schönsten Exemplare erwischt man in der Früh.

Pitten und Münchendorf, Niederösterreich
Im Erdbeerland bei Reinhard Piribauer gibt es noch genug Erdbeeren. Die Felder befinden sich in Pitten in der Fabriksstrasse, rund 60 Kilometer von Wien entfernt (zwischen 2822 Bad Erlach und 2823 Pitten), und in Münchendorf bei Wiener Neustadt (von Wien kommend von der A3 bei Ebreichsdorf Nord abfahren). Das Kilo zum Selberpflücken kommt auf 3,9 Euro. Pflücken nur in Hosen gestattet. Täglich von 8 bis 19 Uhr.

Bruck an der Leitha, Niederösterreich
Vollreife und laut Auskunft prachtvolle Exemplare gibt es in Bruck an der Leitha, rund 30 Kilometer von Wien entfernt (Budapester Straße, B10), im Bio-Erdbeergarten. Hier kommt das Kilo auf 4,1 Euro. Ab fünf Kilo 4 Euro. Selberpflücken: werktags von 8 bis 19 Uhr geöffnet, am Wochenende und an Feiertagen nur von 8 bis 11 Uhr.

Neulengbach, Niederösterreich
Derzeit ist nur das Erdbeerfeld in Neulengbach Emmersdorf zum Selberpflücken geöffnet. Hier gibt es das Kilo um 2,6 Euro. Ab fünf Kilo werden 2,4 Euro pro Kilo verrechnet. Je nach Wetterlage täglich von 8 bis 20 Uhr offen.

Ostermiething, Oberösterreich
Rund 35 Minuten von Salzburg entfernt befindet sich das Bio-Erdbeerfeld (Hinweis Ernsting) von Günter Ströbele. Das Kilo selbstgepflückter Erdbeeren kostet 4,5 Euro. Ab fünf Kilo 3,5 Euro. Täglich von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Achtung: Geöffnet ist voraussichtlich ab 13. Juni.

Alkoven, Oberösterreich
Die Ernte im Erdbeerland Lechner ist in vollem Gang: Gleich alle sieben Felder (u.a. Alkoven, Ebelsberg, Haag) haben geöffnet und laut Auskunft freut man sich über sehr schöne Früchte auf den Feldern. Das Kilo kostet 2,9 Euro. Ab fünf Kilo gibt es einen Gutschein über ein Kilo für das nächste Mal. Täglich 9 bis 19 Uhr.

Wals, Salzburg
Hier gibt es im Walser Erdbeerparadies (Walser Hauptstraße 52) die Früchtchen von Hand gesammelt ab 4,8 Euro pro Kilo, 4,4 Euro ab fünf Kilo. Das Feld ist rund 15 Minuten von Salzburg entfernt. Täglich von 9 bis 19 Uhr.

Elsbethen, Salzburg
Willis Erdbeerland am Feld in Elsbethen, rund 12 Minuten von Salzburg entfernt, freut sich auf Besucher. Das Kilo kostet rund 3,8 Euro. Montag bis Samstag von von 9 bis 18 Uhr offen, Sonn- und Feiertage 9:30 bis 18 Uhr. Achtung: Geöffnet ist voraussichtlich ab 9. Juni.

Vill, Innsbruck
Das Erdbeerfeld liegt in Vill, zwischen Innsbruck und Igls. Das Kilo kostet 3,8 Euro. Täglich von 9 bis 19 Uhr geöffnet. Achtung: Geöffnet ist voraussichtlich ab 15. Juni.

Was Sie mit Erdbeeren anstellen können

cc nc-nd by Dalboz17.jpg

cc sa by kre8tiv.jpg

cc sa by diekatrin.jpg

cc nc-sa by clg20171.jpg

cc nc-sa by Klara Kim2.jpg

cc nc-nd by floridecires2.jpg

cc nc by julochka.jpg

Erdbeeren und Essig.jpg