Genuss
10.02.2018

Rezept: Spinat-Lachsröllchen

Ob fürs Faschingsfest oder zum Heringsschmaus – diese pikanten Häppchen lassen sich gut vorbereiten und schmecken so ziemlich jedem. Außerdem sind sie glutenfrei.

ZUTATEN
für 20 Röllchen


235 g TK-Spinat oder
260 g frischer Spinat
1 kleine Knoblauchzehe
1 Zwiebel
1 Prise Muskatnuss
Salz und schwarzer Pfeffer
4 Eier
50 g geriebener Parmesan
2 EL Butter (bei Bedarf)
4 getrocknete Tomaten in Öl
1 Bio-Limette
200 g Graved Lachs
1 Packung (200 g) Frischkäse
1 Bio-Zitrone

Aufwand: **| Zubereitungszeit: 45 Minuten, plus Kühlzeit|
Preis: ** | Kalorien: ca. 70 kcal/Röllchen

Das Backrohr auf 180 °C vorheizen. Den tiefgekühlten Spinat in einem Sieb auftauen und abtropfen lassen. Knoblauch und Zwiebel schälen, ganz fein hacken, unterrühren. Alternativ den frischen Spinat verlesen und kalt waschen. Knoblauch- und Zwiebelstückchen mit dem frischen Spinat in einen großen Topf geben, abgedeckt 5 Minuten bei mittlerer Hitze zusammenfallen lassen, dann ohne Deckel noch so lange köcheln, bis die Flüssigkeit verdampft ist und Knoblauch und Zwiebeln gar sind. Gegarten Spinat bei Bedarf ausdrücken, mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer würzen.
Die Eier mit Parmesan und Spinat verrühren, im Standmixer glatt pürieren. Bei Bedarf nachwürzen. Eine rechteckige Auflaufform (30 x 40 cm) mit Butter einfetten oder mit Backpapier auslegen. Die Spinatmasse dünn ausstreichen. Etwa 20 Minuten backen, bis sie fest ist. Auskühlen lassen, dann auf ein großes Stück Frischhaltefolie legen.
Die Tomaten fein hacken, die Schale der Limette fein reiben, den Graved Lachs fein hacken. Alles mit dem Frischkäse verrühren und würzen, auf dem Spinat verstreichen. Mit der Frischhaltefolie zu einer Rolle drehen. Über Nacht durchkühlen, dann in der Folie dünn aufschneiden. Vor dem Servieren die Folie abziehen. Röllchen mit Zitronenzesten bestreuen, mit Zitronenspalten servieren.

Aus dem Buch „Gefüllt, gewickelt, gerollt“, Brandstätter Verlag, 21,90 €


TIPP: Wenn Sie wissen möchten, welche Fische Sie derzeit mit gutem Gewissen kaufen können – hier gibt’s Infos: fischratgeber.wwf.at

heidi.strobl@kurier.at